15.1.2 Aufenthaltserlaubnis nach § 25b Abs. 4 AufenthG

Als Familienangehörige*r soll Ihnen eine Aufenthaltserlaubnis nach § 25b Abs. 4 AufenthG erteilt werden, wenn Sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen. Sie müssen Ehe- oder Lebenspartner*in oder minderjähriges lediges Kind des*der Inhaber*in der Aufenthaltserlaubnis nach...

11.6 Ermessensduldung

Unabhängig vom Vorliegen von Abschiebungshindernissen, einem Abschiebungsstopp oder einer Ausbildung oder längeren Beschäftigung kann Ihnen die Ausländerbehörde eine sog. Ermessensduldung erteilen wenn – vorübergehend – dringende humanitäre oder persönliche Gründe oder ein erhebliches öffentliches...

12.1 Aufenthaltsrechtliche Situation

Vollziehbar ausreisepflichtig werden Flüchtlinge nach dem negativen Abschluss des Asylverfahrens. Aber auch Flüchtlinge, die ohne Visum nach Deutschland kommen oder nach Ablauf des Visums in Deutschland bleiben und kein Asyl beantragen, sind vollziehbar ausreisepflichtig...

12.2 Wohnen, Umziehen und Reisen

Erstaufnahmeeinrichtungen Auch Flüchtlinge, die ohne Visum einreisen und gleich eine Duldung beantragen (also kein Asylverfahren durchlaufen), können sich ihren Aufenthaltsort nicht aussuchen. Wenn nicht direkt eine Abschiebung erfolgt oder Abschiebungshaft angeordnet wird, werden sie...

12.4 Soziale Sicherung

Wenn Sie noch nicht arbeiten oder wenn Ihr Arbeitseinkommen nicht ausreicht, haben Sie einen Anspruch auf Sozialleistungen: Entweder “Grundleistungen” nach §§ 3-4, 6-7 AsylbLG oder – nach jetzt 18 Monaten Leistungsbezug – Sozialleistungen nach...
Jetzt spenden und unsere Arbeit unterstützen!
Bis zum 14. August ist unsere Beratung eingeschränkt. Für alle dringenden Fälle/Anliegen sind wir selbstverständlich da, bitten aber darum, allgemeine Anfragen möglichst auf die Zeit ab dem 17. August zu verschieben.