Umgang mit der Ablehnung eines Asylantrages und Möglichkeiten der Aufenthaltsverfestigung

A. Materialien

Flüchtlingsrat Niedersachsen/LAG Freie Wohlfahrtspflege Niedersachsen, Arbeitshilfen zum Thema Erhalt des subsidiären Schutzes auf Deutsch, Arabisch und Tigrinya (Stand: Dezember 2016).

Flüchtlingsrates Thüringen, Arbeitshilfe Umgang mit BAMF-Bescheiden bei teilweise oder vollständiger Ablehnung eines Asylantrages (Stand: Februar 2017).

Arbeitskreis runder Tisch Integration Gebhardshagen, Arbeitshilfe Abgelehnter Asylantrag- Bedeutet das auch Abschiebung? (Stand: Mai 2017).

Ausführung des Netzwerkes „Berlin hilft“ zum Thema Aus Duldung in Aufenthaltserlaubnis, Stand Juli 2018

Paritätischer Gesamtverband, Arbeitshilfe Die Bleiberechtsregelungen gem. § 25a und §25b AufenthG und ihre Anwendung (Stand: November 2017).

Flüchtlingsrat Niedersachsen/Caritasverband für die Diözese Osnabrück zu Handreichung Möglichkeiten-der-Aufenthaltsverfestigung-mit-Hilfe-einer-Ausbildung (Stand: Mai 2017), siehe entsprechender niedersächsische Erlass: hier.

Flüchtlingsrat Niedersachsen, Fact Sheet für afghanische Staatsangehörige (Stand: November 2017).

Flüchtlingsrat Niedersachsen, Kapitel 9.2 des Online-Leitfadens für Flüchtlinge.

Ausführung des Netzwerkes „Berlin hilft“ zum Thema Von der Aufenthalts- zur Niederlassungserlaubnis, Stand Dez. 2017

LAG FW, Infoblätter und Arbeitshilfe zu Eingaben bei der Härtefallkommission:

Caritas & DRK Beratungshandbuch zur Aufenthaltsrechtlichen Illegalität (4. Auflage, 2017).

B. Fachberatungsstellen

Für Fragen zum Arbeitsmarkzugang/ Ausbildungen: Beratungsstellen des Projektes AZF III

Für Fragen zu Eingaben bei der Härtefallkommission: Fachberatungsstelle zu Eingaben bei der Härtefallkommission, Flyer: Faltblatt Fachberatung HFK