Anfragen: Arbeit, Bildung und Sprache

Nds. Landesregierung, Antwort auf die Kleine Anfrage zur kurzfristigen schriftlichen Beantwortung zum Thema „Beschulung von Kindern und Jugendlichen aus sicheren Herkunftsländern“ (14. Januar 2019)

Die Landesregierung gibt Auskunft über die Beschulungssituation von geflüchteten Kindern und Jugendlichen in den niedersächsischen Erstaufnahmeeinrichtungen. 27 Kinder und Jugendliche besuchen danach seit mehr als sechs Monaten, 14 Kinder und Jugendlichen sogar seit über einem Jahr keine Schule. Weiterhin erläutert die Landesregierung, wie aus ihrer Sicht das „Recht auf Schulbesuch dennoch gewährleistet wird. Eine kritische Kommentierung und Einordnung ist hier nachzulesen.