Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt

Die dem Projekt RespAct entzogene Beratung für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Niedersachsen übernehmen seit Juli 2020 drei Beratungsstellen mit neuen Projekten.

Region Nord-West Niedersachsen

Exil – Osnabrücker Zentrum für Flüchtlinge e.V.
Projekt: „Name it! – Beratung für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt /Region Nordwest-Niedersachsen
Kontakt: info@betroffenenberatung.de | Telefon: 0541 – 380699 – 0

Region Nord-Ost Niedersachsen

Christliches Jugenddorfwerk CJD Nienburg e.V.
Projekt: „G.i.G. (Genug ist genug) Professionelle Unterstützung für Betroffene von Hasskriminalität in Niedersachen Nord Ost
Kontakt: jmd.nienburg@cjd.de | Telefon: 05021 – 971171 und 0151 40 63 8460

Region Süd Niedersachsen

Asyl e.V. Migrationszentrum Hildesheim
Projekt: „Heads up! – Beratung für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt/Region Südniedersachsen
Kontakt: betroffenenberatung@asyl-ev.de | Telefon: 0179 – 12 55 333

Weitere Informationen gibt es beim Landes-Demokratiezentrum Niedersachsen. Von dort stammt auch die nachfolgende Karte mit den regionalen Zuständigkeiten der Beratungsstellen.

Jetzt spenden und unsere Arbeit unterstützen!