Über 16.000 Menschen in Niedersachsen sind „ausreisepflichtig“

Der anliegenden Antwort des MI auf eine Anfrage der FDP lässt sich entnehmen, dass derzeit (Stichtag 31.03.2015)  16.819 Ausländer in Niedersachsen leben, die ausreisepflichtig sind. Darunter befinden sich z.B. auch über 1.000 Flüchtlinge aus Afghanistan und dem Irak, Ländern also, in die seit Jahren aus politischen Gründen nicht abgeschoben wird. Dem Ansinnen des Flüchtlingsrats, diesen Flüchtlingen eine Aufenthaltserlaubnis zu erteilen, hat der niedersächsische Innenminister leider nicht folgen wollen, siehe hier.

Schreibe einen Kommentar

Jetzt spenden und unsere Arbeit unterstützen!