Entwicklung der Schutzstatus

Schutzstatus bundesweit im Vergleich 2015/2018/2021

 

Schutzstatus in Niedersachsen im Vergleich 2015/2018/2021

 

*Personen mit einer Aufenthaltserlaubnis nach §§ 22 und 23 AufenthG

**Summe der Personen mit einer Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Absatz 4 AufenthG; ausgenommen sind Absatz 4a und 4b

*** Unter Bleiberecht sind Personen mit einer Aufenthaltserlaubnis nach folgenden Paragraphen zusammengefasst: § 18a/19d, § 23 i.V.m. §§ 104a, b bzw. §§ 104a, b, sowie §§ 25a, b AufenthG

****statistische Daten zur Erteilung einer Niederlassungserlaubnis nach §§ 23 und 26 AufenthG von 2015 lagen nicht vor, da diese bei der kleinen Anfrage der Linken erst ab 2017 erfasst wurden

***** Die Daten zu „weiteren Ausreisepflichtigen“ in den Grafiken entsprechen der Kategorie „Ausreisepflichtige ohne Aufenthaltsstatus“ aus dem AZR veröffentlicht durch das BAMF im Rahmen der kleinen Anfrage der Linken im Bundestag.

Erläuterung

Der Vergleich der absoluten Zahlen der Schutzstatus Ende 2015 und Ende 2018 zeigt vor allem folgende Entwicklungen:

  1. ein deutlicher Anstieg von Personen mit subsidiärem Schutz um das fünfzehnfache (Bund) bzw. das zehnfache (NDS)
  2. ein starker Anstieg von Personen mit Flüchtlingsstatus um etwa das dreifache.

Der Vergleich der absoluten Zahlen der Schutzstatus Ende 2018 und Ende 2021 zeigt vor allem folgende Entwicklungen:

  1. ein Anstieg von Personen mit einem Abschiebeverbot um ca. 41% (Bund) bzw. 54% (NDS)
  2. ein Anstieg von Geduldeten um ein Drittel (Bund) bzw. ein Viertel (NDS)
  3. ein auffälliger Anstieg von Personen mit einem Bleiberecht um etwa das dreifache (Bund) bzw. das doppelte (NDS) (diese Zahl ist allerdings weniger aussagekräftig, da es sich bei Personen im Bleiberecht absolut gesehen um eine sehr kleine Gruppe handelt)
  4. ein Rückgang an weiteren Ausreisepflichtigen um knapp ein Drittel.

Quelle: Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Linken im Bundestag für 2015, 2018, 2021, jeweils zum Stichtag 31.12..

Jetzt spenden und unsere Arbeit unterstützen!