"Eine Schande für unser Land"

Demo für Gazales Rückkehr – Bericht aus dem „huckup“ vom 13.02.2008

Rund 250 Menschen sind am Samstag durch die Hildesheimer Innenstadt gezogen, um für die Rückkehr der abgeschobenen Gazale Salame aus der Türkei zu demonstrieren. Unter den Demonstranten waren auch Superintendent Helmut Aßmann, Vertreter der Grünen und von der SPD. Die ehemalige Bürgermeisterin Lore Auerbach hielt eine Rede, in der sie unter anderem sagte: „Ein solches Unrecht ist eine Schande für unser Land.“

Gazale Salame ist vor drei Jahren schwanger mit ihrer einjährigen Tochter in die Türkei abgeschoben worden. Ihr Mann Ahmed Siala und die beiden älteren Töchter leben im Hildesheimer Landkreis.

Die Rede von Lore Auerbach findet sich hier
Die Rede von Superintendent Helmut Aßmann findet sich hier

Weitere Berichterstattung und Infos zu der Familie hier

Schreibe einen Kommentar