Stellenausschreibung: Mitarbeit im Projekt „Wege ins Bleiberecht“ (m/w/d, 60-70%)

Der Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V. ist eine unabhängige, landesweit tätige Menschenrechtsorganisation. Seit 1984 engagieren wir uns für eine von Offenheit und Humanität geprägte Flüchtlingspolitik und setzen uns für die Rechte von Geflüchteten ein.

Für das Projekt „WIB – Wege ins Bleiberecht“ suchen wir zum 01.03.2021 eine_n neue_n Mitarbeiter_in (m/w/d) in Teilzeit (60-70%).

Das vom Nds. Sozialministerium geförderte Modellprojekt „Wege ins Bleiberecht“ will Wege aufzeigen, wie Menschen, die sich länger als sechs Jahre in Deutschland aufhalten und im Besitz einer Duldung sind, ein gesichertes Bleiberecht erlangen können. Mit dem Projekt „Wege ins Bleiberecht“ verfolgen wir einen innovativen Ansatz, um Langzeitgeduldeten einen Weg zu einem legalen Aufenthaltstitel zu bahnen. Im Rahmen des Projekts arbeiten wir eng mit der Landeshauptstadt Hannover und weiteren Kommunen zusammen.

Das Aufgabenprofil umfasst:

  • Beratung von Langzeitgeduldeten sowie von Beratungsstellen hinsichtlich der Möglichkeiten und Hindernisse im Rahmen einer beabsichtigten Legalisierung des Aufenthalts in Deutschland
  • Durchführung von Netzwerktreffen und Konferenzen mit Kommunalverwaltungen und -politik, Beratungsstellen und Partnerorganisationen
  • Analyse der Hindernisse und Möglichkeiten auf dem Weg zu einem Bleiberecht und Erstellen von Handreichungen und Konzepten zur Unterstützung von potenziell Bleibeberechtigten
  • Organisation von öffentlichen Veranstaltungen, Beteiligung an der Öffentlichkeitsarbeit und den politischen Gesprächen des Projekts
  • Mitwirken in Teamsitzungen und an den allgemeinen Aufgaben der Geschäftstelle

Von Bewerber_innen wünschen wir uns:

  • ein abgeschlossenes Studium im Bereich Jura/Sozialwissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrung in der Beratungsarbeit mit Geflüchteten sowie Empathiefähigkeit
  • gute Kenntnisse im Asyl- und Aufenthaltsrecht sowie im Sozialleistungsrecht
  • Fähigkeit, mit Kommunalverwaltungen und Beratungsstellen Gespräche zu Fragen einer Aufenthaltsverfestigung und zu den Voraussetzungen eines Bleiberechts „auf Augenhöhe“ führen zu können
  • Kenntnisse in interkultureller Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
  • Erfahrungen in politischer (Netzwerk-)Arbeit und Freude an Strategiedebatten
  • gute bis sehr gute Deutschkenntnisse sowie gute Kenntnisse in mindestens einer relevanten Sprache (Englisch, Französisch, Arabisch, Farsi, Tigrinya o.ä.)
  • strukturierte, eigenverantwortliche, kooperative und durchsetzungsstarke Arbeitsweise
  • persönliches Engagement und Identifikation mit den Zielen des Flüchtlingsrats

Unser Angebot:

  • die Arbeit in einem engagierten Team mit flachen Hierarchien
  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem spannenden Arbeitsfeld
  • stellenbezogene Fortbildungsmöglichkeiten
  • Die Aufgaben werden gemeinsam mit zwei weiteren Projektmitarbeiter_innen aufgeteilt und gestaltet.
  • Wir bieten flexible Arbeitszeitmodelle und Gleitzeit.
  • Der Hauptarbeitsort ist Hannover. In Pandemiezeiten besteht selbstverständlich die Möglichkeit, sehr weitgehend im Homeoffice zu arbeiten.
  • Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TVöD 11.
  • Die Stelle ist bis zum 30.06.2022 befristet. Eine Weiterbeschäftigung nach Ablauf der Befristung wird angestrebt.

Der Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V. fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden und will bestehenden gesellschaftlichen Benachteiligungen aktiv entgegenwirken. Wir freuen uns insbesondere über Bewerbungen von Menschen, die mit ihren Erfahrungen und Perspektiven zur Diversität unseres Teams beitragen und die Organisation entsprechend mitgestalten möchten.

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung ohne Foto nur per Mail und in einer einzigen PDF-Datei bis zum 21. Februar 2021 an: kw@nds-fluerat.org

Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich am 25. und 26. Februar 2021 per Videokonferenz statt.

Schreibe einen Kommentar

Jetzt spenden und unsere Arbeit unterstützen!