NRW-Integrationsminister Stamp: Entwarnung für Flüchtlingsbürgen

Der Beitrag von NRW-Integrationsminister Stamp im heutigen Morgenmagazin lässt hoffen, dass eine Lösung für die Flüchtlingsbürgen, wie bereits im Dezember vom nds. Innenminister Boris Pistorius versprochen, in greifbare Nähe gerückt ist: Im Streit über die Kosten, die die Arbeitsagentur von den Personen einziehen will, die für Flüchtlinge gebürgt haben, hätten sich Bund und Länder darauf geeinigt, die Kosten zu übernehmen, sagte NRW-Integrationsminister Joachim Stamp (FDP). Viele Bürgen seien über ihre Verpflichtungen nicht ausreichend aufgeklärt worden.

Bericht der Tagesschau vom 24.01.2018

Schreibe einen Kommentar