Soziale Mindeststandards für Asylbewerber

Mit Dank an RA Michael Ton – als PDF-Datei:

  • Bericht der Süddeutschen Zeitung vom 08.05.2009 und
  • Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 08.05.2009

betreffend die Beschlussfassung durch das Europaparlament am 07.05.2009 zu sozialen Mindeststandards für Asylbewerber.

Das Europaparlament lehnte dabei den Vorschlag der EU-Kommission ab, für Asylbewerber dieselben Sozialleistungen wie für Staatsangehörige des Aufenthaltsstaates zu gewähren. Es wird insofern wohl dabei bleiben, dass in den ersten vier Jahren die Sozialleistungen für Asylbewerber/innen um ca. 30% unter den Leistungen für deutsche Hilfeempfänger/innen liegen.
Das Europaparlament folgt jedoch dem Vorschlag der EU-Kommission bei der Frage einer Beschränkung eines Arbeitsverbots auf höchstens 6 Monate. Da einige Mitgliedstaaten damit nicht einverstanden sind, wird es um diesen Punkt wohl noch weitere Auseinandersetzungen geben. Das Verfahren soll im Herbst beendet sein.

gez. Kai Weber

Schreibe einen Kommentar

Jetzt spenden und unsere Arbeit unterstützen!