Neue Chancen für Flüchtlingsfamilien aus Syrien

Arabisch (open office): فرصة جديدة لعائلات اللاجئين من سوريا  Arabisch (pdf): فرصة-جديدة-لعائلات-اللاجئين-من-سوريا

Mit Datum vom 23. Dezember 2013 hat das Bundesministerium des Innern eine zweite Aufnahmeanordnung erlassen, nach welcher weitere 5.000 besonders schutzbedürftige syrische Flüchtlinge nach § 23 Abs. 2, Abs. 3 i.V.m. 24 AufenthG in Deutschland aufgenommen werden. Hierzu liegen uns mittlerweise konkrete Hinweise des DRK sowie des niedersächsischen Innenministeriums vor, das am 10.01.2014 einen Ausführungserlass herausgegeben hat. Da von den 5.000 Flüchtlingen des 2. Kontingents nur 3.500 (und nicht 4.000, wie im Erlass vom 10.01.2014 steht) über die Bundesländer aufgenommen werden, können in Niedersachsen nur rund 322 Flüchtlinge aus Syrien über diese Quote zusätzlich aufgenommen werden. Gerade mal 3% der Aufzunehmenden dürfen Schwerkranke sein – das sind 150 bundesweit bzw. 10 für Niedersachsen. Schon jetzt ist insofern absehbar, dass nicht alle Familien zum Zug kommen, die unter Hinweis auf gefolterte oder schwerkranke Angehörige um Unterstützung und Hilfe gebeten haben.  Hier die wesentlichen Infos:

  1. Für die Durchführung der Aufnahme hat das BMI ein Formular entworfen, welches ausgefüllt und von den Ausländerbehörden an die Landesinnenministerien zurückgeschickt werden muss.
  2. Zielgruppe sind Menschen, die von ihrem syrischen Wohnort fliehen mussten und sich jetzt in Syrien, den Anrainerstaaten oder Ägypten aufhalten. Es sollen vorrangig Menschen aufgenommen werden, welche Verwandte – ohne Einschränkungen bezüglich des Verwandtschaftsgrades – in der Bundesrepublik Deutschland haben. Bevorzugt wird, wer eine Verpflichtungserklärung abgeben kann oder bereit ist, einen Teilbeitrag zur Lebensunterhaltssicherung zu leisten. Dies ist aber keine zwingende Bedingung!
    Auch Menschen, die besonders schutzbedürftig sind, besondere Bezüge zu Deutschland aufweisen (z.B. dt. Sprachkenntnisse, Voraufenthalte etc.) oder nach Rückkehr durch hier erlangte Qualifizierung besondere Wiederaufbauarbeit leisten können, gehören zur Zielgruppe. Es ist nicht erforderlich, dass eine Person mehrere Kriterien erfüllt.
  3. Neben Syrer_innen können auch Staatenlose (Palästinenser_innen, Kurd_innen, …) aufgenommen werden, wenn ihre Identität feststeht und sie nachweislich mindestens drei Jahre in Syrien leben oder gelebt haben.
  4. Auch Angehörige von Asysuchenden und geduldeten Flüchtlingen können von der Regelung profitieren.
  5. Die Frist zur Anmeldung neuer Fälle ist kurz: Bis zum 14.02.2014 sollen die Formulare durch die Ausländerbehörden (und nicht direkt) an das MI übermittelt werden. Alle Betroffenen sollten daher das unten verlinkte Formular umgehend ausfüllen der Ausländerbehörde übergeben. Wir raten dazu, die Ausländerbehörde um eine Bestätigung der Übermittlung des Formulars an das MI bis zum 14.2.2014 zu bitten. Die Regelung endet am 28.02.2014.

Hier weitere wichtige Informationen:

7 Gedanken zu “Neue Chancen für Flüchtlingsfamilien aus Syrien”

  1. Sehr geehrte Damen und Herren:

    Das wichtige Formular des BaMF (Aufnahmevorschlag von Bundesland) stellen Sie in Format .pdf zur Verfügung; es wird jedoch verlangt, das Formular als WORD-Document (vermutlich .doc oder .docx) einzureichen; steht eine Vorlage als .doc zur Verfügung, und wenn ja, wo?

    Dankefür Ihre Auskunft
    albrecht biedl

  2. Sehr geehrte Damen und. Herren. Mein Name ist Jalal Bro Ich lebe in Essen Gladbeckerstrße236 und meine Familie obdachlos in den Nachbarländern, war mein Bruder studiert Beratung im dritten Jahr und kann nicht nach Syrien zu kommen, weil er von den syrischen Sicherheitskräften und mein Vater bedroht von Front-Sieg und seine Anhänger wegen seiner ruhigen und Anhänger der kurdischen Parteien wollten .. Und ich kann ٱ kdm Alle Beweise Sie bitte zur Kenntnis nehmen.
    Viele Grüße
    Jalal Bro

  3. Sehr geehrte Damen und Herren,
    Ich komme aus Syrien.
    Ich lebe seit 15 Jahren in Deutschland und wohne in Bonn
    Und mein Vater und meine Mutter sind jetzt in der Türkei.
    Ich bitte um Hilfe,dass sie versuchen aus der Türkei zu holen.
    Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit
    Mit freundlichen grüßen
    Namat Khalil .

  4. Sehr geehrte Damen und Herren,
    Ich heiße Namat Khalil .
    Ich komme aus Syrien lebe ich seit 15 Jahren in Deutschland.
    Ich wohne in Bonn meine Adresse ist
    Villemombler Straße 83
    52123
    Mein Vater und meine Mutter sind jetzt in der Türkei.
    Ich bitte um Hilfe, dass sie versuchen zu holen können.
    Ich bedanke mich für Ihre .
    Mit freundlichen grüßen,
    Namat Khalil.

  5. Sehr geehrter Damen und Herren, ich bin seit 10 Jahren in Deutschland, ich komme aus syrien, bitte helfen Sie mir meine Familie aus dem Gefahr zu retten, Sie befinden sich in libanon. .
    Ich Bitte um Rückmeldung.
    Vielen Dank im voraus

Schreibe einen Kommentar