Broschüre des DWHN und der EKHN: " Menschen ohne Aufenthaltspapiere"

Sans papiers “ sagen die Franzosen zu den Statuslosen, den Menschen unter uns, die keine Aufenthaltspapiere haben. Was passiert eigentlich, wenn ein sogenannter „Illegaler“ ärztliche Hilfe braucht? Wenn (Schwarzarbeits-) Lohn verweigert wird? Wenn ein Kind die Schule besuchen müsste? Wie verhält sich ein Kirchenvorstand bei der Vergabe von Kindergartenplätzen an Statuslose? Machen sich Unterstützer strafbar?

„Menschen ohne Aufenthaltspapiere“ (pdf) “ so lautet der Titel der 28-seitigen Broschüre, die das Diakonische Werk in Hessen und Nassau zusammen mit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau kürzlich veröffentlicht hat und die Ihnen hiermit zugeht.

Mit dieser Broschüre wollen Diakonie und Kirche das Engagement von Haupt- und Ehren-amtlichen in diesem Arbeitsfeld stärken und andererseits ermutigen, sich den komplexen Fragen und Anliegen von Statuslosen zu stellen. Neben allgemeinen Informationen zur Situation von Menschen ohne Aufenthaltspapieren und der Beantwortung von rechtlichen Fragen, werden auch Empfehlungen ausgesprochen und Lösungen vorgeschlagen, um die Situation von Statuslosen zu verbessern.

Weitere Exemplare der Broschüre können Sie gerne kostenlos bei Sieglinde Weiland in der Geschäftsstelle bestellen: Tel: 069 “ 79 47 “ 234, e-mail: sieglinde.weiland@dwhn.de.

Schreibe einen Kommentar

Jetzt spenden und unsere Arbeit unterstützen!
Bis zum 14. August ist unsere Beratung eingeschränkt. Für alle dringenden Fälle/Anliegen sind wir selbstverständlich da, bitten aber darum, allgemeine Anfragen möglichst auf die Zeit ab dem 17. August zu verschieben.