Sichere Häfen in Niedersachsen

[Juni 2020]

Sichere Häfen in Niedersachsen

In Niedersachsen haben sich bereits 30 Kommunen zu „Sicheren Häfen“ erklärt und damit ihre Aufnahmebereitschaft für Menschen, die aus Seenot gerettet wurden, bekräftigt (Stand: 15. Juni 2020).

Stadt Aurich
Stadt Braunschweig
Stadt Cloppenburg
Stadt Cuxhaven
Stadt Einbeck
Stadt Gifhorn
Stadt Göttingen
Stadt Hannover
Stadt Hildesheim
Stadt Laatzen
Stadt Lingen
Stadt Meppen
Stadt Norden
Stadt Nordhorn
Stadt Oldenburg
Stadt Osnabrück
Stadt Osterholz-Scharmbeck
Stadt Sulingen
Stadt Syke
Stadt Wittmund

Landkreis Cuxhaven
Landkreis Göttingen
Landkreis Hildesheim
Region Hannover
Landkreis Holzminden
Landkreis Wolfenbüttel

Gemeinde Buxtehude
Gemeinde Hasbergen
Gemeinde Weyhe
Samtgemeinde Thedinghausen

Insgesamt sind in Deutschland seit Sommer 2018 mehr als 150 Kommunen zu „Sicheren Häfen“ geworden. 57 dieser Kommunen sind dem kommunalen, von der Stadt Potsdam koordinierten Bündnis „Städte Sicherer Häfen“ beigetreten, darunter aus Niedersachen die Städte Göttingen, Hildesheim, Laatzen, Oldenburg, Osnabrück, Sulingen und der Landkreis Göttingen.

Impressionen von SEEBRÜCKE-Aktionen

Jetzt spenden und unsere Arbeit unterstützen!