Kirchenasyl für Somalier in Beverstedt

Die Abschiebung des somalischen Flüchtlings, der am 30.08. im Rahmen des Dublin II – Abkommens aus dem Landkreis Cuxhaven nach Malta abgeschoben werden sollte (siehe Presseerklärung vom 29.08.2011), konnte durch ein Kirchenasyl vorläufig gestoppt werden. Nachfolgend geben wir dazu die Erklärung der Beverstedter Kirche wieder:

Seit dem 29. August befindet sich Abdirisaaq M. im Kirchenasyl in der Beverstedter Kirche (siehe hier) . Ihm stand die Überstellung nach Malta, wo er vor vier Jahren erstmalig europäischen Boden betreten hatte, unmittelbar bevor. Eine Unterstützergruppe wandte sich daraufhin mit der Bitte um Kirchenasyl an den Kirchenvorstand in Beverstedt. Der Kirchenvorstand hat angesichts des Gesundheitszustandes von M. und der äußerst angespannten Situation für Flüchtlinge auf Malta dieser Bitte entsprochen. Die Kirchengemeinde bittet um Verständnis, dass sie im Interesse des Betroffenen nicht kontinuierlich über den Fortgang in der Angelegenheit berichten wird.

Nordsee-Zeitung vom 01.09.2011

Nordsee-Zeitung vom 06.09.2011

Nordsee-Zeitung Artikel

Schreibe einen Kommentar

Jetzt spenden und unsere Arbeit unterstützen!