„Werkstatt Frauen mit Flucht- und Zuwanderungsgeschichte“ – Veranstaltungsdokumentation

Am 7. Oktober fand in Präsenz und online verfolgbar die Follow-Up-Veranstaltung „Werkstatt Frauen mit Flucht- und Zuwanderungsgeschichte“ des Bündnisses „Niedersachsen packt an“ statt. In Hannover tauschten sich die Teilnehmer:innen zu Themen wie der Förderung des beruflichen Ein- und Aufstiegs von Migrantinnen, der Überwindung von Barrieren bei der Sprachvermittlung und die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Integrationsarbeit aus.

Auf dem Podium hatte Maryam Mohammadi vom Flüchtlingsrat Niedersachsen Gelegenheit mit der niedersächsischen Sozialministerin Daniela Behrens, mit Ramona Hummitzsch von der Bundesagentur für Arbeit und mit Tatjana Becker, Teilnehmerin am Mentoringprogramm „Politfix“, zu diskutieren.
Maryam Mohammadi machte nicht zuletzt auch vor dem Hintergrund ihrer eigenen Erfahrungen deutlich, wie wichtig es ist, dass Geflüchtete unabhängig vom Aufenthaltsstatus frühzeitig niedrigschwelligen Zugang zu Sprachkursen bekommen. Die Sozialministerin wie auch Tatjana Becker betonten die Notwendigkeit, zugewanderten Menschen den Zugang zu qualifizierten Tätigkeiten zu eröffnen.

Die Dokumentation der Veranstaltung ist auf der Seite des Bündnisses „Niedersachsen packt an“ zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Jetzt spenden und unsere Arbeit unterstützen!