Aufruf zu den Demos „1 Europa für alle!“ am Sonntag

Am Sonntag, den 19. Mai 2019, finden in sieben deutschen (Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt am Main, Stuttgart, München, Leipzig) und mehreren europäischen Städten große Demonstrationen unter dem Motto „Ein Europa für Alle: Deine Stimme gegen Nationalismus!“ statt.

Die Europawahl am 26. Mai 2019 ist eine Richtungsentscheidung über die Zukunft der Europäischen Union. Nationalisten und Rechtsextreme wollen mit ihr das Ende der EU einläuten und Nationalismus wieder groß schreiben. Ihr Ziel: Mit weit mehr Abgeordneten als bisher ins Europaparlament einzuziehen. Wir alle sind gefragt, den Vormarsch der Nationalisten zu verhindern!

Wir halten dagegen, wenn Menschenverachtung und Rassismus gesellschaftsfähig gemacht, Hass und Ressentiments gegen Flüchtlinge und Minderheiten geschürt werden. Wir lassen nicht zu, wenn Rechtsstaat und unabhängige Gerichte angegriffen, Menschen- und Freiheitsrechte eingeschränkt und das Asylrecht abgeschafft werden sollen. Deshalb appellieren wir an alle Bürger*innen Europas: Geht am 26. Mai wählen – tretet ein gegen Nationalismus und Rassismus: Für ein demokratisches, friedliches und solidarisches Europa!

In Zeiten nationaler Alleingänge ist es wichtiger denn je, dass wir uns als solidarische Gesellschaft für ein Europa einsetzen, das Demokratie und Rechtsstaatlichkeit über Grenzen hinweg verwirklicht und sich über Nationalismus und Abschottung hinwegsetzt. Gemeinsam sagen wir: Die EU muss sich ändern, wenn sie eine Zukunft haben will. Wir streiten gemeinsam für unsere Vision eines anderen Europas.

Auszug aus dem Aufruf Ein Europa für Alle: Deine Stimme gegen Nationalismus!

Zum Bündnis gehören unter anderem Pro Asyl, Der Paritätische, die SEEBRÜCKE, Jugend Rettet, SeaWatch, der FC St. Pauli, die Diakonie, GEW und Greenpeace. Auch der Flüchtlingsrat Niedersachsen hat den Aufruf unterzeichnet und ruft zur Teilnahme auf.

Unser Europa der Zukunft…

  • verteidigt Humanität und Menschenrechte. Statt seine Grenzen zur Festung auszubauen und Menschen im Mittelmeer ertrinken zu lassen, garantiert es sichere Fluchtwege, das Recht auf Asyl und faire Asylverfahren für Schutzsuchende.

Auszug aus dem Aufruf Ein Europa für Alle: Deine Stimme gegen Nationalismus!

Für die meisten Regionen Niedersachsens ist Hamburg die nächstgelegene Demostadt. Auf dem dortigen Rathausmarkt beginnt die Demo am Sonntag um 12 Uhr. Dort startet auch der „Bewegungsblock“ von SEEBRÜCKE und vielen anderen antirassistischen und antifaschistischen Initiativen.

Wir rufen auf zu den Demonstrationen unter dem Motto EIN EUROPA FÜR ALLE – DEINE STIMME GEGEN NATIONALISMUS, weil wir für ein ganz anderes Europa einstehen, das nicht identisch ist mit der heute existierenden EU.

  • Ein Europa, das tatsächlich offen für alle ist und in das Menschen nicht mit Schlauchbooten, sondern mit Fähren und Flugzeugen kommen können.
  • Ein Europa, in dem Nationalität und Hautfarbe keine Rolle spielen und in dem niemand in Lagern leben muss.
  • Ein Europa, in dem alle die gleichen Rechte haben, egal ob schon ihre Großeltern hier gelebt haben oder sie gerade erst angekommen sind.
  • Ein Europa, in dem niemand Angst haben muss, weder vor rassistischer Diskriminierung, noch vor sozialem Elend oder davor, zurück in Not und Bürgerkrieg geschickt zu werden.

Auszug aus dem Demo-Aufruf der SEEBRÜCKE

Links und Aufrufe

Bündnis 1 Europa für alle

Seebrücke: 1 EUROPA FÜR ALLE – das heißt sichere Fluchtwege und gleiche Rechte für alle!

Facebook-Event: 1 Europa für alle – Demo in Hamburg als

Flyer 1 Europa für Alle Hamburg

Aufruf Bündnis Bunt statt braun Hannover

 

Schreibe einen Kommentar