Seenotrettung ist kein Verbrechen! Demonstrationen am 17.11.

In Niedersachsen finden morgen, Sa., 17.11. mindestens zwei Seebrücken-Demonstrationen statt:

Lingen (Ems): 14.00 Uhr, Bahnhofsvorplatz
Aufruf siehe hier

Hannover: 14.00 Uhr, Opernplatz
Aufruf siehe hier

Auch wenn in letzter Zeit die Hetze gegen Schutz suchende Menschen und die Kriminalisierung von Seenotretter_innen nachgelassen hat, so hört das Sterben im Mittelmeer leider absolut nicht auf. Vielmehr findet es immer weniger Beachtung. Und weiterhin verweigert Italiens Regierung den Schiffbrüchigen Hilfe und den zivilen Seenotrettungsschiffe das Einlaufen in den Häfen. Weiterhin wird Seenotrettung sabotiert und Menschen in Not zunehmend den mafiösen Banden der sog. „libyschen Küstenwache“ überlassen. Es ist eine Normalisierung unhaltbarer, schrecklicher Zustände eingetreten, bei der sich Politik und Öffentlichkeit darauf geeinigt zu haben scheinen, dass man das Schicksal der fliehenden Menschen auf dem Mittelmeer und in Nordafrika nicht weiter beachtet. Daher sind diese Seebrücken-Aktionen so wichtig.

Beteiligt Euch vor Ort an den Aktionen, damit diese humanitäre Katastrophe nicht in Vergessenheit gerät und die europäische Flüchtlingspolitik endlich seiner Verpflichtung zum Schutz vom Menschen in Not nachkommt.
Alle Seebrücken-Aktionen sind auf dieser Seite zu finden

Schreibe einen Kommentar