Bleiberecht: Bestandsaufnahme, Perspektiven, Strategien

Einladung zur Fortbildungsveranstaltung
am Samstag den 28. November 2009, 10.30 Uhr “ 15.30 Uhr
im Kargah e.V., Zur Bettfedernfabrik 1, 30451 Hannover-Linden

Hiermit laden wir Euch/Sie herzlich zu einer Fortbildungsveranstaltung mit Erfahrungsaustausch des niedersächsischen Netzwerks Flüchtlingshilfe* ein. Die Einladung richtet sich an alle Aktiven in der Flüchtlingsarbeit.

Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte:

  1. 10.30 “ 12.00 Uhr Probleme bei der Umsetzung der Altfallregelung (§ 104a AufenthG)
    Einstiegsreferat von Rechtsanwältin Silke Schäfer (siehe hierzu auch ihre Zwischenbilanz);
    Austausch: Erfahrungen in den Kommunen (s. hierzu auch Auswertung der Grünen);
    Kai Weber: Zum Stand der Diskussion um eine Neufassung der gesetzlichen Altfallregelung
  2. 12.30 “ 14.00 Uhr Was tun, wenn“s brennt?
    Referat Silke Schäfer: Rechtsmittel bei (drohender) Ablehnung der Aufenthaltserlaubnis nach dem 31.12.2009, Möglichkeiten einer anderweitigen Aufenthaltssicherung für Geduldete (s. hierzu auch: Beratungsflyer zum Bleiberecht)
  3. 14.00 “ 15.30 Uhr Und die Geduldeten?
    Aktionsmöglichkeiten vor Ort, IMK-Vorbereitung, Unterstützung insbesondere auch der besonders von Abschiebung gefährdeten Gruppen (Roma, Syrer/innen)

* Dem Netzwerk gehören folgende Organisationen an: kargah Hannover, IBIS e.V. Oldenburg, Flüchtlingsrat Niedersachsen, Arbeitsgemeinschaft MigrantInnen und Flüchtlinge in Niedersachsen, Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen, Refugium Braunschweig, Diözesan-Caritasverbände Hildesheim und Osnabrück, Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen.

Schreibe einen Kommentar

Jetzt spenden und unsere Arbeit unterstützen!