Film+Gespräch – Mr. Gay Syria

Queere Geflüchtete finden an unterschiedlichen Orten der Welt zusammen, um für ihre Rechte einzustehen, in Hannover, in Istanbul und anderswo. Queere Geflüchtete sind besonders von rassistischer und homophober Hetze betroffen. Bei diesem Filmabend wollen wir ins Gespräch kommen über die aktuelle Situation von queeren Geflüchteten. Empfehlenswert auch dazu ein Redebeitrag von Mine Wenzel zur aktuellen Debatte rund um Chemnitz.

Queer Refugees Hannover und der Flüchtlingsrat Niedersachsen präsentieren den Film „Mr. Gay Syria“. Im Anschluss wird es ein Gespräch mit queeren Geflüchteten aus Hannover  geben.

Wann: Mittwoch, 19.09.2018, 20:30 – 22:30 Uhr

Wo: Kino am Raschplatz, Raschplatz 5, 30161 Hannover

Der Film:
Zwei Syrer, deren gemeinsamer Traum es ist, auf Malta am „Mr. Gay World“, einem Schönheitswettbewerb für schwule Männer, teilzunehmen – als erste Araber aus dem Nahen Osten überhaupt bei einer solchen Veranstaltung. Beide Männer haben dafür jedoch auch unterschiedliche Motivationen: Für den 24-jährigen Friseur Husein, der in Istanbul ein Doppelleben zwischen seiner konservativen Familie und seiner Identität als schwuler Mann führt, ist es der Wunsch, endlich in einer Gesellschaft zu leben, die ihn und seine Sexualität akzeptiert, und eine Möglichkeit, nach Europa zu kommen. Der in Berlin lebende 40-jährige LGBTI-Aktivist Mahmoud wünscht sich hingegen eine Plattform für seine Kampagne, um schwulen Moslems internationale Aufmerksamkeit zu bescheren. Doch für die beiden ist es gar nicht so leicht, ihren Traum wahr werden zu lassen.

Die Veranstaltung auf Facebook: https://www.facebook.com/events/1813701672054188/

Schreibe einen Kommentar