Stadt Hannover unterstützt save-me-Kampagne

Liebe UnterstützerInnen der Save-me Kampagne Hannover,

ein wichtiges Etappenziel der Save-me Kampagne ist erreicht. Am 22.10. hat der Rat der Stadt Hannover mit den Stimmen der SPD  Grünen und Linken einen Ratsbeschluss verabschiedet, in dem die Bundesregierung aufgefordert wird, regelmäßig besonders schutzbedürftige Flüchtlinge aufzunehmen, die vom UNHCR, der Flüchtlingsorganisation der UN, in sogenannten Resettlementprogrammen ausgesucht wurden. Damit ist Hannover die 15. Stadt von bisher 50 beteiligten Städten in Deutschland, die einen Beschluss  für die Aufnahme von Flüchtlingen herbeigeführt hat.

Ich möchte Sie bitten, das zum Anlass zu nehmen, um in Ihrem Bekanntenkreis für die Unterstützung der Kampagne zu werben. Als Unterstützer der örtlichen Save-me Kampagne möchte ich Sie bitten, sich nicht nur in die Liste der Kampagne save-me-Hannover, sondern auch in die bundesweite Liste einzutragen. Damit wollen wir die Bereitschaft von 5000 UnterstützerInnen demonstrieren, die Menschen helfen wollen, die unverschuldet zur Flucht gezwungen wurden.


Schöne Grüße
Lothar Flachsbart
Amnesty International, Bezirk Hannover

1 Gedanke zu “Stadt Hannover unterstützt save-me-Kampagne”

  1. Liebes Kampagne Save Me-Team,

    wir sind ständig auf der Suche nach tollen Kooperationen, nach neuen Eindrücken, neuen Menschen und Sichtweisen, um uns gegenseitig zu inspirieren, zu stärken und gemeinsam etwas zu bewegen.
    Wenn ich von Wir spreche, meine ich in erster Linie Amina und mich. Wir sind die Gründerinnen von ASSISTANTO, einem individuellen Lernförderkonzept und setzen uns mit unserer Arbeit vor allem für Chancengleichheit im Bereich Bildung ein. Wir sind neben der Lernförder-Arbeit auch als zert. Flüchtlingsbeauftragte tätig und engagieren uns auch ehrenamtlich in verschiedenen Unterkünften für Schulkinder. 1992 sind wir gemeinsam mit unseren Eltern als Flüchtige vor dem Krieg in Jugoslawien nach Deutschland gekommen. Wir wissen aus eigener Erfahrung, welchen Stellenwert Bildung hat. Vor allem in einem neuen Land – als Neuankömmling.

    Für uns ist es wichtig, deutlich zu machen, dass WIR nicht einfach nur ein Nachhilfeanbieter sind, wie viele andere. Wir beide steuern und koordinieren gemeinsam mit zwei Kolleginnen und 100 Nachhilfelehrer/-innen verschiedene Projekte und Arbeiten deutschlandweit rund um das Thema Bildung. Wir sitzen also an der Quelle und geben unsere Energie und unser Engagement direkt in die Projekte und unsere Arbeit. Ohne Umwege.
    Dabei spielt es für uns keine Rolle, ob es dabei um ein Kind oder um 300 Kinder geht. Für uns hat jedes einzelne Kind, mit welchem wir arbeiten, einen besonderen Stellenwert.

    Wir sind auf Ihre Website gestoßen und fanden die darin beschriebene Kampagne und Offenheit für Kooperationen, Kontakte und Ideen umwerfend! Lassen Sie uns gemeinsam und auf Augenhöhe darüber sprechen, wie wir noch mehr „in Richtung Bildung“ bewegen können.

    Viele Grüße
    Sena und Amina

    ASSISTANTO GmbH
    Süllbergstraße 6
    31832 Springe
    Zentrale: +49 (0) 5045 – 45 84 522
    nachhilfe@assistanto.de
    http://www.assistanto.de

Schreibe einen Kommentar