„FLUCHT IST KEIN VERBRECHEN!“ – PLÄDOYER FÜR EINE ETHISCHE POLITIK

Landrat Tjark Bartels spricht heute um 18 Uhr in der Sumpfblume Hameln (Am Stockhof 2a) über seine Erfahrungen in einem griechischen Flüchtlingslager, sein Verständnis von Flucht und Integration sowie seine deutlichen Forderungen an die künftige Einwanderungspolitik.

Ende Juni 2018 besuchte Landrat Tjark Bartels im Rahmen des NOW Mayors´Meetings auf Chios unter anderem das überfüllte Flüchtlingscamp VIAL und eine Unterkunft für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Er sprach mit dem Menschen vor Ort und machte sich ein Bild von dem, was die Flüchtlingspolitik der EU für diese Menschen bedeutet.

Seine Erfahrungen bewegten den Landrat dazu, einen offenen Brief an seine Partei zu schreiben, in dem er nicht nur die „Registrierungs- und Identifizierungslager“ in der EU, sondern ebenso die Zurückhaltung und den fehlenden Kampfgeist  der SPD in der ganzen Debatte um ebendiese Lager und den aktuellen Asylstreit anprangert. Er plädiert für Humanität und Solidarität und erinnert daran, dass Flucht kein Verbrechen und Integration eine Chance ist. Die offene Kritik an der Politik seiner Partei und die persönlichen Erfahrungen des Landrats haben in der Diskussionen um die Asylpolitik und den Umgang mit Flucht, Integration und Menschlichkeit neue mediale Wellen geschlagen.

Der Eintritt ist frei!
Einlass: 17:30 Uhr

Schreibe einen Kommentar