Beschluss des Kreistages wichtiger Beitrag für weitere Willkommenskultur im Landkreis Lüchow-Dannenberg

Der Kreistag des Landkreises Lüchow-Dannenberg hat auf seiner letzten Sitzung am 18.12.2017 einstimmig einem Beschlussvorschlag der Gruppe grüneXsoli „Mehr geflüchtete Menschen in DAN aufnehmen – Teilhabe fördern“ zugestimmt. Darin fordert der Kreistag die Verwaltung auf, an die zuständigen Behörden heranzutreten, um über die allgemeinen Kontingente hinaus Geflüchtete im Landkreis Lüchow-Dannenberg aufzunehmen. Weiterhin umfasst der Beschluss das Bekenntnis, dass die gesellschaftliche Teilhabe und ein tolerantes Miteinander gefördert werden sollen. Dafür sollen Mittel bereit gestellt bzw. Fördermittel genutzt werden, um auf regionaler Ebene Strukturen zu schaffen, die den geflüchteten Menschen einen Aufenthalt im Landkreis Lüchow-Dannenberg ermöglichen und erleichtern. Hierbei sollen die konkreten Vorschläge von Geflüchteten und Unterstützungsgruppen mit einbezogen werden.

Die Kommunalpolitiker_innen im Landkreis Lüchow-Dannenberg setzen damit ein wichtiges politisches Signal für die menschenwürdige Aufnahme von Geflüchteten sowie eine Fortsetzung der Willkommenskultur und gegen Anfeindungen aus anderen politischen Spektren. Sie unterstreichen damit auch die Wertschätzung für die zahlreichen seit vielen Jahren im Kreisgebiet aktiven Gruppen, Initiativen und Vereine, die ein Ankommen der Geflüchteten ermöglichen. Eine Kampagne von ZuFlucht Wendland setzt sich etwa seit 2015 für die Aufnahme von 10.001 Flüchtlingen im Wendland ein. Mit kreativen Aktionen wie etwa der Forderung nach einem Sonderzug Idomeni-Wendland im Mai 2016 machen sie auf das Anliegen aufmerksam.

Presseberichte

Elbe-Jeetzel-Zeitung online vom 29.12.2017, Kreistag Lüchow-Dannenberg fordert: Mehr Flüchtlinge aufnehmen


Der Flüchtlingsrat Niedersachsen ist für seine Arbeit auf Spenden angewiesen. Unterstützen Sie uns: - Konto 4030 460 700 - GLS Gemeinschaftsbank eG - BLZ 430 609 67 - IBAN DE28 4306 0967 4030 4607 00 - BIC GENODEM1GLS - Zweck: Spende, oder werden Sie Fördermitglied im Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V.! Spenden an den Flüchtlingsrat sind steuerlich absetzbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.