JETZT ANTRÄGE EINREICHEN: Landesförderung von Modellen für „Gemeinwesenarbeit und Quartiersmanagement“

Das Niedersächische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung hat am 3. April ein neues Förderprogramm vorgestellt.

Es handelt sich um einen Wettbewerb zur Förderung von modellhaften Projekten der Gemeinwesenarbeit und des Quartiersmanagements zur Unterstützung der Teilhabe in Quartieren und Wohngebieten mit besonderen sozialen, demografischen sowie integrativen Herausforderungen. Die Projektdarstellung dafür können bis zum 22.5.2017 hochladen werden. Mehr Infos dazu unter www.gwa-nds.de

„Daher sind für 2017 und 2018 jeweils 1,5 Millionen Euro zur Förderung von Modellprojekten in den Haushalt eingestellt worden, mit denen Integration und Teilhaben in den Wohnquartieren und Nachbarschaften gefördert werden sollen.
Gemeinwesenarbeit und Quartiersmanagement, Räume für die soziale Begegnung, Beratung und Unterstützung sollen gefördert sowie integrative Handlungsansätze unterstützt werden, die Gemeinwesenarbeit mit der Stadtteil- bzw. Ortsentwicklung* verknüpfen. Es sollen innovative Ansätze ermöglicht werden, die den unterschiedlichen Voraussetzungen in größeren Städten und kleineren Gemeinden gerecht werden. Deshalb werden die Fördermittel in einem Wettbewerbsverfahren ausgelobt und über eine Jury vergeben.

Antragsberechtigt sind Gemeinden, Samtgemeinden, Landkreise, juristische Personen des öffentlichen Rechts, Verbände der Wohlfahrtspflege, kirchliche und gemeinnützige Organisationen sowie Kammern.

Zur Unterstützung bei Fragen zur Projektdarstellung oder allgemein zu Gemeinwesenarbeit und Quartiersmanagement könne Sie sich sehr gerne an die Servicestelle bei der Landesarbeitsgemeinschaft für Soziale Brennpunkte Niedersachsen wenden:

LAG Soziale Brennpunkte Niedersachsen e.V.
49 (0) 511 / 701 07 09
Email: Servicestelle GWA geschaeftsstelle@lag-nds.de

Wir wünschen allen Antragsteller_innen viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar