Afghanistan

Materialiensammlung Afghanistan

Auf dieser Themenseite sammeln wir aktuelle und einschlägige Berichte zu Afghanistan und der Situation der Zurückgekehrten. Die Sammlung wird stetig erweitert und aktualisiert.

 

(Stand 12.02.2018)

Berichte

„Erkenntnisquellen zur Sicherheits- und Gefährdungslage Afghanistan“

(Beachten : die vielen einzelnen Anschläge im letzten halben Jahr sind noch nicht dokumentiert) (Stand 11.02.2018)

https://www.nds-fluerat.org/wp-content/uploads/2016/10/sicherheit-afghanistan-180211.pdf

 

SIGAR (Special Inspector General for Afghanistan Reconstruction): Afghanistan-Bericht für den US-Kongress/ 1. Quartal 2018 (Stand 13.01.2018)

https://www.sigar.mil/pdf/quarterlyreports/2018-01-30qr.pdf

EASO (European Asylum Support Office) Country of Origin Information Report Afghanistan: Security Situation (Englisch) (Stand 12/2017)

https://coi.easo.europa.eu/administration/easo/PLib/EASO_Afghanistan_security_situation_2017.pdf

EASO Country of Origin Information Report Afghanistan: Key socio-economic indicators, state protection, and mobility in Kabul City, Mazar-e Sharif, and Herat City (Englisch) (Stand 8/2017)

https://coi.easo.europa.eu/administration/easo/PLib/EASO_COI_Afghanistan_IPA_August2017.pdf

UNAMA (UNO-Programm Afghanistan): Aktueller Folterbericht spricht von exzessiver Gewalt auch in den von der Regierung kontrollierten Gebieten (Englisch) (Stand 4/2017)

http://www.ohchr.org/Documents/Countries/AF/AfghanReportApril2017.pdf

UNHCR: Anmerkungen zur Situation in Afghanistan auf Anfrage des deutschen Bundesministerium des Innern (Stand 12/2016)

https://www.proasyl.de/wp-content/uploads/2015/12/2017-Bericht-UNHCR-Afghanistan.pdf

Amnesty International: „Bundesregierung ignoriert Lebensgefahr für abgelehnte Asylbewerber in Afghanistan“. Bericht zur Situation von Geflüchteten, die von Europa nach Afghanistan abgeschoben wurden (Stand 10/2017)

http://www.migazin.de/2017/10/05/amnesty-international-bundesregierung-lebensgefahr-asylbewerber/

Dossier aus Infoquellen und Medienberichten zu Afghanistan mit besonderem Fokus auf die Situation der Hazara (Stand 9/2017)

http://www.fluechtlingsrat-thr.de/sites/fluechtlingsrat/files/pdf/keinsicheresland/2017%2009%2002_Themendossier_Afghanistan_Hazara.pdf

Pro Asyl: Zur Lagebeurteilung des Auswärtigen Amtes zu Afghanistan (Stand 8/2017)

https://www.proasyl.de/wp-content/uploads/2015/12/Stellungnahme-PA-zur-Lagebeurteilung-des-AA-zu-Afghanistan.pdf

 

Beiträge

Friederike Stahlmann: „Überleben in Afghanistan? Zur humanitären Lage von Rückkehrenden und ihren Chancen auf familiäre Unterstützung“ und „Bedrohungen im sozialen Alltag Afghanistans. Der fehlende Schutz bei Verfolgung und Gewalt durch private Akteure“

(in: Asylmagazin 3/2017)

https://www.nds-fluerat.org/wp-content/uploads/2017/03/AM17-3_U%CC%88berleben-in-Afghanistan_Stahlmann.pdf

Thomas Ruttig (Afghan Analysts Network): Innerstaatliche Konflikte in Afghanistan (Bundeszentrale für Politische Bildung, 18.12.2017)

https://www.bpb.de/internationales/weltweit/innerstaatliche-konflikte/155323/afghanistan

Thomas Ruttig: Vom nahezu wahllosen Morden in Afghanistan (Tagesspigel, 29.01.2018)

http://www.tagesspiegel.de/politik/terrorismus-vom-nahezu-wahllosen-morden-in-afghanistan/20904058.html

(detaillierter, auf Englisch in „More violent, more widespread: Trends in Afghan security in 2017“

https://www.afghanistan-analysts.org/more-violent-more-widespread-trends-in-afghan-security-in-2017/ )

Pro Asyl: Themenseite & Kampagne „Unsicheres Afghanistan“ mit aktuellen Berichten

https://www.proasyl.de/thema/unsicheres-afghanistan/aktuelles/

Ariane Rummery (UNHCR): Tough choices for Afghan refugees returning home after years in exile (Englisch) (Stand 2/2017)

http://www.unhcr.org/afr/news/briefing/2017/2/589453557/tough-choices-afghan-refugees-returning-home-years-exile.html

 

Niedersachsenspezifisch

Aufenthaltsrechtliche Situation und Perspektiven afghanischer Staatsangehöriger in Niedersachsen (Stand 11/2017)

https://www.nds-fluerat.org/wp-content/uploads/2017/02/Fact-Sheet-Nov.-2017-auf-deutsch.pdf

Erlass des nds. Innenministeriums vom 21.07.2017

Abschiebungsvollzug Afghanistan

Der Erlass regelt, dass derzeit nur eine Abschiebung von Gefährdern und Straftätern in Betracht kommt. Bei Straftaten muss aufgrund der zu berücksichtigenden humanitären Gesichtspunkte eine Straftat von entsprechendem Gewicht vorliegen. Dazu werden einige explizit aufgezählte schwere Straftaten gezählt. Das Innenministerium behält sich die Freigabe zur Einleitung einer Abschiebung vor. Entsprechende Fälle müssen von den Ausländerbehörden ausführlich vorgetragen werden.

 

Rechtsprechungsdatenbank

Gerichtsentscheidungen zu einem bestimmten Thema

http://www.asyl.net/index.php?id=rechtsprechungsdatenbank

(Anleitung für die Recherche: http://www.asyl.net/fileadmin/user_upload/redaktion/Dokumente/Arbeitshilfen/2014-08_Hinweise_Recherche.pdf)

Allgemeine Handreichungen und Materialien finden Sie nach wie vor unter https://www.nds-fluerat.org/infomaterial/


Der Flüchtlingsrat Niedersachsen ist für seine Arbeit auf Spenden angewiesen. Unterstützen Sie uns: - Konto 4030 460 700 - GLS Gemeinschaftsbank eG - BLZ 430 609 67 - IBAN DE28 4306 0967 4030 4607 00 - BIC GENODEM1GLS - Zweck: Spende, oder werden Sie Fördermitglied im Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V.! Spenden an den Flüchtlingsrat sind steuerlich absetzbar.