Gazale Salame und Ahmed Siala: Email-Appell an Ministerpräsident Wulff!

Das OVG Lüneburg hat die Verweigerung der Aufenthaltserlaubnis für Ahmed Siala für rechtmäßig erklärt und damit entschieden, dass die Vertreibung von Ahmed Siala und Gazale Salame nach 17- bzw. 22-jährigem Aufenthalt rechtmäßig sein soll. Diese Entscheidung ist zwar noch nicht rechtskräftig: Die Revision beim Bundesverwaltungsgericht wurde ausdrücklich zugelassen. Für die Familie heißt das jedoch, dass sie bis zur Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts weiterhin auf unabsehbare Zeit getrennt bleibt, wenn die Landesregierung nichts anderes entscheidet.

Ahmed Siala und Gazale Salame waren kleine Kinder, als sie nach Deutschland flohen. Ihre ersten Jahre haben sie im Libanon verbracht, und nur aufgrund des Bürgerkriegs mussten sie mit ihren Familien fliehen. Deshalb haben sie zu Recht 1990 eine Aufenthaltserlaubnis als Bürgerkriegsflüchtlinge erhalten. Mit der Türkei haben die beiden nichts zu tun. Es ist absurd, ihnen heute vorzuwerfen, dass sie Vorfahren haben, die in der Türkei registriert sein sollen. Gazale und Ahmed sind Niedersachsen, sie gehören zu uns und nicht in ein ihnen fremdes Land, in dem sie keine Existenzmöglichkeiten haben.

Bitte unterstützt/ unterstützen Sie die Kampagne für ein Aufenthaltsrecht von Ahmed Siala und Gazale Salame in Deutschland. Schreiben Sie an Ministerpräsident Wulff! Einfach Namen und E-Mail-Adresse eintragen und abschicken.

Mehr zum Thema Gazale Salame gibt es hier. Helfen Sie/ helft mit, die Kampagne weiter zu verbreiten: durch Weiterleitung, Verlinkung auf Websites usw.!

21 Gedanken zu “Gazale Salame und Ahmed Siala: Email-Appell an Ministerpräsident Wulff!

  1. setzen sie sich statt dessen, dafür ein, daß Deutschland eine zivile friedliche Außenpoolitik betreibt, statt zB durch Rüstungsexporte bei den Kriegen mitverantwortlich zu sein und dafür auch für eine der Fluchtursachen

  2. @Reinhard Gebhardt:
    Alles richtig, bis auf das „statt dessen“. Wer gegen die Kriegspolitik der eigenen Regierung kämpfen will, muss sich auch für die Flüchtlinge einsetzen, und vice versa.

  3. wir müssen nicht für Ausländer sein, aber für Menschen. Und was mit Menschen in Niedersachsen passiert hat nichts mehr mit Menschlichkeit zu tun. Warum denken so viele Deutsche nicht mehr weiter als über ihren eigenen Tellerrand? Ich habe jedenfalls gerne bei dieser Aktion mitgemacht und hoffe auf jeden noch so kleinen Erfolg für Gazale.

  4. Ich kann nicht verstehen wie ermamungslos menschen in wichtigen positionen sein können für sie ist es ein beschluss und nach diesem kommt ein anderer arbeit wie an jeden tag aber dieser eine tag hatt eine familie zerstört mit jungen mädchen die ihre mutter einfach brauchen,ein mann der seine frau liebt es ist wiederlich wie kalt so etwas in deutschland geschieht wie hart und ohne skrupel ich werde für Gazale beten und die regierung verhassen.

  5. Deutschland soll sich schämen!!!!!!!!!!

    Wie können die Politiker, die wo hier etwas zu „sagen“ haben da nicht helfen? Warum muss erst eine Familie zerstört werden, die Kinder so kaputt gemacht werden??

    Ich haben an den Aktionen teilgenommen und habe den Link an alle möglichen Leute geschickt! Bitte helft alle mit….!!!!

    Ich wünsche der Familie alles alles gute und werde für sie beten!!!

  6. ich kann nur sagen,dass geht über einen menschlichen Verstand hinaus.Aber scheinbar besitzen diese Leute, die die Ausweisung erzwungen haben, keinen Verstand.Armes Deutschland.Da kann man mal wieder sehen, von welchen Wasserköpfen wir regiert werden.

  7. Ich schäme mich gerade sehr für mein Land… für die Leute die hier Gesetze beschließen, vertreten und durchsetzen.
    Können diese Richter und Behörden-Mitarbeiter Nachts noch schlafen? Mir würde nicht mal das Leitungwasser noch schmecken…
    Es ist auch für mich völlig unerklärbar was hier passiert…es macht mich traurig und ich fühle mich hilflos, als würde es mich persönlich betroffen.

    Ich werde für diese Familie beten.

  8. Ich möchte alle hier darauf hinweisen, dass diese Familie kein Einzelfall ist. In Deutschland werden tagtäglich Menschenrechte mit Füßen getreten. Nahezu alle Libanesischen Flüchtlinge werden von den deutschen Behörden zu Türken degradiert. Ein guter Freund von mir (21) ist in Deutschland geboren und darf die Ausbildungsstelle, die eigens für ihn eingerichtet wurde nicht antreten. Denn es könnte ja sein, dass er irgendwann abgeschoben wird.

  9. ich wohne nicht mehr in D, aber habe gerade eine Sendung über den Fall auf einem meiner deutschen Kanäle gesehen. Es ist mir unbegreiflich wie die Entscheidung zu stande kam. Urteilsvermögen ist wohl kein Kriterium bei der Wahl von Justizbeamten. Hoffentlich wird für die Familie alles wieder gut, aber die deutschen Behörden scheinen Stur. Ich habe mir schon überlegt ob es der Familie in der Türkei nicht doch evtl. besser gehen wüde. Wenigstens könnten Sie zusammensein und einen Neuanfang beginnen. Woher die Familie die Kraft nimmt weiterzukämpfen weiss ich nicht. Ich wäre nicht so stark. Ich schäme mich (mal wieder) für unsere Regierung, meine Meinung vertreten sie nicht.

  10. Hallo,
    mich erinnert das ganze sehr Stark an unsere deutsche Vergangenheit. Die deutsche Mentalität hat sich da scheinbar nicht wirklich verändert. Auch ich habe, als deutscher Staatsbürger, die Mühlen der deutschen Ausländerpolitik und Gesetzgebung erfahren müssen (durch eine Heirat). Das Resultat wahr ebenfalls ein jahrelang andauernder Gerichtsstreik. Ich gehe nicht näher darauf ein, weil auch bei uns Besonderheiten vorlagen. Aber, und das ist wichtig, ich habe erfahren das Ausländer hier in Deutschland keine Lobby haben und das dadurch Politiker sich entsprechend Frei fühlen, gegen die schwächsten des Landes zu polemisieren. So kann im Fall der Fälle von eigenen politischen Fehlern abgelenkt werden. Meistens kommen dabei „Reformen“ herraus die in Wirklichkeit völlig Realitätsfern sind und nur der Partei oder den Politiker geholfen haben. Genaus dies, wie oben schon angedeutet, hatten wir in Deutschland schon einmal.

    Was mich jedoch an diesem Fall wirklich traurig macht ist, dass wohl auch Kinder keine Lobby mehr haben. Geht es denn wirklich schon so weit, dass Kinder von Ihren Müttern getrennt werden und schwangere Frauen in ein fremdes Land verschleppt werden?

    Liebe Politiker, die Ihr da oben an der Macht seit, lasst euch selbige nicht zu Kopf steigen. Manchmal verliert man dadurch kostbare Wähler. Und manchmal verliert man auch solche Wähler, die es verstehen eine Kampagne gut zu unterstützen.
    Ich werde jedenfalls noch einmal genau darüber nachdenken ob ich mit meinem vielbesuchten Internetportal nicht auch behilflich sein kann.
    ßber ein Hinweis des Flüchtlingsrat Niedersachen, wie ich euch am besten helfen kann, würde ich mich sehr freuen.

  11. Ich halte diese Aktion für richtig, ich unterstütze sie; meine Sympathie und mein Mitempfinden gilt der betroffenen Familie und ich schäme mich als deutscher Staatsangehöriger für die ungerechten Leiden, die dieser Familie angeatn werden.

  12. Habe erst jetzt den Artikel im Zeit-Magazin Leben vom 13.09.2007 und bin bestürzt über soviel Unmenschlichkeit, die auch im Namen der Politik geschieht! Beschämend!!!

  13. Als Schüler in Deutschland hat man das deutsche Grundgesetz zu lernen, was nur bringt dies einem, wenn der Staat sich selbst nicht daran hält und, mit Unmenschlichkeit und Emotionslosigkeit sondergleichen, die im Grundgesetz in Artikel 1 verankerte Menschenwürde mit den Füßen tritt?

  14. lese gerade von diesem seltsamen „Fall“ von Ahmed Siala und Gazale Salame, die nach 17- bzw. 22-jährigem Aufenthalt, ausgewiesen werden sollen … und von der erbsenspaltenden Rechtsauslegung gegen MENSCHEN, die der Bundesrepublik sicherlich wohlgesonnener und dem Grundgesetz viel verbundener sind, als manch ein Mitbürger …

    Was ist bei uns los? Werden Kinder für die Fehler Ihrer Eltern haftbar gemacht? Ist das mit Grundgesetz & Menschenrechten vereinbar? RECHTsprechung ist das jedenfalls nicht m. E. Oder habe ich bzgl der Strömungen im Land etwas verpaßt?

    Es macht Sinn, sich für diesen „Einzelfall“ einzusetzen – als Zeichen für das demokratische, nicht von bloßer Ordnungspolitik bestimmte Deutschland.

  15. Grundgesetz und Menschenrechte werden hier mit Füßen getreten.Haben diese „Kreaturen“, die in diesem Fall entscheiden Spiegel in ihren Wohnungen? und wenn, sie sollten sich allesamt schämen bei einem Blick hinein. Ich habe eine Initiative in Hildesheim gegründet, wir nennen uns WIR FßR GAZALE! Großartige Unterstützung bekommen wir vom Flüchtlingsrat, Menschen für Menschen sowie der Elisabth-Gemeinede, dafür vielen Dank, und wir kämpfen weiter für Gazale !

  16. Die Frau Salame hatte doch vorher einen Libanesichen Pass oder wohl doch nicht? wenn sie einen Libanesichen Pass hatte dann verstehe ich nicht warum sie ausgerechnet nach Türkei abgeschoben wird.Ich gebe Stephanie recht,das ist eine grosse Politische sache,warhscheinlich um andere länder unter druck zu setzen(türkei,libanon?)

  17. Ich bin ein couseng von Ahmed ich weiss nur das er árbeitet und nicht so kriminell wie die anderen ist und wie so man seine ehefrau abgeschoben hat das kann ich überhuapt nicht verstehen Deutschland soll sioch schämen die sind gegen die Türkei!!!!!!!

  18. Ich habe dieses Thema schon vor einigen Monaten gelesen und war erschrocken darüber. Ich bin selber Mutter und könnte mir beim besten Willen nicht vorstellen das man mich so von meiner Familie trennt. Ich selber bin Deutsche und finde schon das man etwas dauarf achten sollte das nicht zuviele Ausländer nach Deutschland kommen. Aber wieso muss man hier Menschen die eigentlich schon Deutsch sind ausweisen und andere rein lassen?

    Konnte leider nix finden ob sie wieder in D ist, gehe mal nicht davon aus. Interessant wäre es zu wissen ob es dafür Unterschriftensammlung gibt. Wenn ja please mail an mich ;)

    Ich besuch mal mein Onlinekonto und hoffe das das Geld auch ankommen tut.

    Liebe Grüße und ganz viel Glück an die Familie

Schreibe einen Kommentar