Dokumentation Initiativentreffen nds. Flüchtlingsinitiativen vom 18.06.16, Hildesheim

Das erste Initiativentreffen niedersächsischer Flüchtlingsinitiativen in 2016 fand am 18. Juni 2016 in Räumlichkeiten der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim statt. Nachfolgend dokumentieren wir die Ergebnisse des Treffens. Wie berichtet, werden in 2016 weitere Initiativentreffen organisiert, die weiterhin sehr teilnahmefreundlich ausgestaltet werden sollen. Ideen, Anregungen, Themen- und Ortsvorschläge dazu sammeln wir gerne unter nds@nds-fluerat.org.

Programm

Einführend warf Prof. Dr. Hannes Schammann von der Universität Hildesheim einen kritischen Blick auf den damaligen Entwurf des Integrationsgesetzes.

Datei 09.08.16, 11 58 15Schammann machte deutlich, dass die Bundesregierung ihrem Entwurf einen deutlich verengten Integrationsbegriff und damit falsche Prämissen zugrundegelegt hat. Das Integrationsgesetz ist zwischenzeitlich zum 06.08.2016 in Kraft getreten und hat Veränderungen in verschiedenen Gesetzen bewirkt.

Im Anschluss diskutierten die Teilnehmenden des Initiativentreffens das wichtige Thema der Aufnahme von Schutzsuchenden aus Griechenland. Eine Vertreterin der Osnabrücker Initiative „50 Menschen aus griechischen Lagern nach Osnabrück bringen“ stellte die Bemühungen vor, die der dortige Stadtrat am 14.06.2016 beschlossen hatte. Mehr zu diesen Initiativen finden sich hier.

Später vertieften Arbeitsgruppen die diskutierten Themen. Eine Arbeitsgruppe vertiefte die Aufnahme von Schutzsuchenden aus Griechenland in Niedersachsen und dafür benötigte Handlungsoptionen auf kommunaler Ebene. Eine weitere Arbeitsgruppe ermöglichte einen allgemeinen Praxisaustausch für vor Ort bürgerschaftlich Engagierte.

Mehr:

Eindrücke vom letzten Initiativentreffen in 2015 finden sich hier.

 

Schreibe einen Kommentar