Vielfalt sexueller Identitäten und Liebesleben in der sozialen Arbeit mit LSBTI* Geflüchteten

Lade Karte ...

Datum/Zeit
15.10.2019 - 17.10.2019
18:00 Uhr

Veranstaltungsort
Akademie Waldschlösschen
Waldschlösschen
37130 Gleichen-Reinhausen


„Unter den vielen Herausforderungen in der sozialen Arbeit mit LSBTI*Geflüchteten entsteht oftmals das Bedürfnis mehr über die Vorstellungen zu Sexualität und geschlechtlicher Vielfalt in den Herkunftsländern der Menschen zu wissen.
Das Seminar möchte verstärkt den Fokus auf eigene Perspektiven LSBTI* Geflohener lenken. Beim Prozess des Ankommens in Deutschland gibt es viele Bedürfnisse wie beispielsweise die Stärkung des persönlichen Sicherheitsgefühls sowie die Förderung der sexuellen und mentalen Gesundheit. Dabei spielt das Liebesleben zunehmend in den Beratungen mit LSBTIGeflohenen eine Rolle.

Weiterhin geht es darum, welches die Fragen sind, die Sozialarbeiter*innen über selbst stellen sollten? Wie sind die(Macht)strukturen geprägt, in denen wir im Kontext von Flucht arbeiten?

Einige weitere Fragen, auf die im Seminar gemeinsam mögliche Handlungsvorschläge für die soziale Arbeit mit LSBTI* Geflohenen generell erarbeitet werden sollen, sind: Wie können Sozialarbeiter*innen die konkreten Bedürfnisse von LSBTI* Geflohenen am besten unterstützen? Was sind die Schwierigkeiten in der Beratung und wie wird mit Problemen und Konflikten umgegangen? Wie können Helfer*innen LSBTI* Geflohene in ihrem Empowerment wertfrei begleiten? Wie können Angebote geschaffen werden, die LSBTI* Geflohene tatsächlich benötigen? Wie verändern sich die Machtverhältnisse, wenn LSBTI* Geflohene selbst unterstützend im Hilfesystem aktiv werden und ihre Community dadurch lebensweltnah begleiten?

Seminarziel ist es, verschiedene Perspektiven von Sozialarbeiter*innen und LSBTI* Geflohenen an konkreten Beispielen zu diskutieren. Es soll der Versuch gemacht werden, die Erkenntnisse zu nutzen, um konstruktive Wege des Umgangs mit geschlechtlicher Vielfalt und Sexualität in der ehren- und hauptamtlichen Arbeit mit LSBTI* Geflüchteten zu finden.“

Mehr Informationen zur Veranstaltung gibt es hier.

Die Teilnahme ist kostenfrei.