Veranstaltungsreihe zum Tag der Menschenrechte 2017 in Hannover

Datum/Zeit
13.11.2017 - 20.12.2017
Ganztägig Uhr


In Hannover haben sich 2016 auf Initiative von kargah e.V. rund 25 politische und kulturelle
Organisationen im Rahmen des Tages der Menschenrechte, der jedes Jahr am 10. Dezember
stattfindet, zu einem gemeinsamen Bündnis zusammengeschlossen, um auf aktuelle
Menschenrechtsthemen aufmerksam zu machen.

Dieses Jahr werden wir insbesondere Europa und auch Deutschland kritisch betrachten. Wo finden
auch bei uns Einschränkungen der Menschenrechte statt? Sei es im Rahmen der Asylpolitik, der
Meinungsfreiheit oder der Sicherheitspolitik? Und inwiefern trägt die Politik der EU zu
Menschenrechtsverletzungen weltweit bei?

In einer großen und vielfältigen Veranstaltungsreihe vom 13. November bis 20. Dezember werden
wir an unterschiedlichen Orten in über 20 Veranstaltungen in ganz Hannover diese Themen kritisch
und auch künstlerisch hinterfragen.

Die Formate sind breit gefächert- von Ausstellungen und Vorträgen über Workshops und Theater bis
hin zu einer Filmreihe. Hierbei möchten wir mit den hannoverschen Bügerinnen und Bürgern ins
Gespräch kommen und Anregungen geben, selbst aktiv zu werden.

Ein Highlight bildet die große Bündnisveranstaltung am 17. November im Kulturzentrum Pavillon, bei
der wir insbesondere die Menschenrechtslage in Europa und Deutschland kritisch betrachten
möchten. Wir konnten Rolf Gössner (Anwalt und Mitglied der Internationalen Liga für
Menschenrechte) für einen Vortrag zum Thema „Menschenrechte in Zeiten des Terrors“ gewinnen.
Außerdem wird das interkulturelle Jugendtheater – GET2GETHER von IKJA e.V. Ausschnitte aus ihrem Tanztheater „Human Act“ zeigen und das Bündnis, sich und das gemeinsame Programm vorstellen.

Das ausführliche Programmheft finden Sie hier.

Die parallel erscheinende Menschenrechtszeitung finden Sie hier.


Der Flüchtlingsrat Niedersachsen ist für seine Arbeit auf Spenden angewiesen. Unterstützen Sie uns: - Konto 4030 460 700 - GLS Gemeinschaftsbank eG - BLZ 430 609 67 - IBAN DE28 4306 0967 4030 4607 00 - BIC GENODEM1GLS - Zweck: Spende, oder werden Sie Fördermitglied im Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V.! Spenden an den Flüchtlingsrat sind steuerlich absetzbar.