Umgang mit populistischen Parolen – Zivilcourage-Workshop

Lade Karte ...

Datum/Zeit
16.09.2019
10:00 - 15:00 Uhr

Veranstaltungsort
Foyer des Martin-Schmidt Konzertsaals
Hannoversche Str. 14 A
31848 Bad Münder


Workshop für Haupt- und Ehrenamtliche

Umgang mit populistischen Parolen – Zivilcourage-Workshop

Der Arbeitskollege zieht über Minderheiten her? Im Bus beschimpft ein Fahrgast eine Kopftuchträgerin? Die Tante sprengt die Familienfeier mit diskriminierenden Sprüchen?
Wer sich in solchen Momenten sprachlos fühlt und sich nachher am meisten über sich selbst ärgert – nämlich darüber, dass er/sie nichts dazu gesagt hat – der/die ist in diesem interaktiven Kurzworkshop richtig. Schweigen kann Zustimmung bedeuten und wir wollen gegen das Schweigen angehen. Zumindest Menschen, die in ihrer eigenen Haltung verunsichert sind, können wir so erreichen. Und wir können in unserem Umfeld für ein Klima sorgen, welches demokratiefeindliche und rassistische Parolen nicht einfach hinnimmt.
Der Schwerpunkt des Workshops liegt auf dem Ausprobieren und Einüben verschiedener Gesprächstechniken.

Wann? 16.09.2019 um 10:30 Uhr / Einlass ab 10:00 Uhr (bis ca. 14:30 Uhr)
Wo? Foyer des Martin-Schmidt-Konzertsaals (Hannoversche Str. 14A, Bad Münder)

Für Getränke und einen Mittagssnack wird gesorgt! Die Fortbildung wird kostenfrei angeboten. Die TN-Plätze sind begrenzt.

Referentin:
Helga Barbara Gundlach
Trainerin und Beraterin für Interkulturelle Kompetenz

→ Anmeldungen sind bis zum 09.09.2019 bei
Frau Sina Bruns (05042-943 145/ Sina.Bruns@bad-muender.de)

Eine Veranstaltung des FD 2.22 Gleichstellung, Familie, Jugend und Integration der Stadt Bad Münder am Deister