Onlineveranstaltung: Der „New Pact on Migration and Asylum“ der EU und Auswirkungen für Flüchtlinge in Niedersachsen

Datum/Zeit
14.12.2020
15:00 - 17:00 Uhr


Am 23. September 2020 hat die Europäische Kommission mit ihrem »New Pact on Migration and Asylum« einen neuen Vorschlag für eine Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems sowie die dazugehörigen Rechtsakte vorgestellt. PRO ASYL hat die Vorschläge analysiert und Wiebke Judith stellt in ihrem Vortrag die wichtigsten Aspekte der Reform vor:
    • die Screening-Verordnung,
    • die Asylverfahrensverordnung,
    • die Asyl- und Migrationsmanagement-Verordnung
    • die Krisen-Verordnung

In ihrem Zusammenspiel haben die Verordnungen weitreichende Auswirkungen auf das Recht auf Asyl in Europa und die Chancen von politisch Verfolgten und anderen Geflüchteten, in Deutschland Schutz und Aufenthalt zu finden.

Im Anschluss an den Vortrag sind vertiefende Nachfragen möglich und wir wollen uns darüber austauschen, welchen Einfluss der „New Pact“ absehbar für die Beratungs- und Unterstützungsarbeit mit Geflüchteten hierzulande haben wird.

Referentin: Wiebke Judith, rechtspolitische Referentin bei PRO ASYL

Programm: 15.00 – 15.10 Uhr Einführung

                    15.10 – 16.00 Uhr Judith Wiebke: Überblick über Aspekte des „New Pact“ aus rechtsstaatlicher, europarechtlicher und menschenrechtlicher Perspektive

                    16.00 – 17.00 Uhr Nachfragen und Diskussion zu Auswirkungen für die Beratungs- und Unterstützungsarbeit mit Geflüchteten.

Zielgruppe: Das Seminar richtet sich an alle Organisationen, Initiativen und Behörden sowie alle Einzelpersonen, die in der Arbeit mit Geflüchteten tätigen sind.

Anmeldung: Eine verbindliche Anmeldung beim VNB ist erforderlich. Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf maximal 40 beschränkt. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung bzw. Absage per E-Mail. Die Veranstaltung wird über Zoom stattfinden.

Link zur Anmeldung: https://www.vnb-ev.de/index.php?module=014000&dat=14646 Die Zugangsdaten zur Veranstaltung werden eine Woche vorher per Email zugeschickt.

Kontakt: Anke Egblomassé VNB NordWest, Bahnhofstr.16, 49406 Barnstorf, Email: anke.egbblomasse@vnb.de

Die Veranstaltung wird durchgeführt im Rahmen des Netzwerkprojekts AMBA – Aufnahmemangement und Beratung für Asylsuchende in Niedersachsen. Sie wird gefördert Europäischen Fonds für Asyl, Migration und Integration (AMIF), das Land NIedersachsen und der UNO-Flüchtlingshilfe,

Jetzt spenden und unsere Arbeit unterstützen!