Herkunftsland Afghanistan – Fluchtursachen, Asylverfahren und die Situation afghanischer Geflüchteter in Deutschland

Lade Karte ...

Datum/Zeit
07.12.2017
19:00 - 21:00 Uhr

Veranstaltungsort
Ballhof-Café
Knochenhauer Straße 28
30159 Hannover


Afghanistan war im letzten Jahr nach Syrien das Land, aus dem die meisten Asylsuchenden nach Deutschland gekommen sind. Und trotz abnehmender Anerkennungsquoten im Asylverfahren und einem Rückabnahmeabkommen mit der afghanischen Regierung, das „in begrenztem Rahmen“ (Bundesinnenminister de Maizière) Abschiebungen ermöglicht, kommen weiterhin viele Afghan_innen auf der Suche nach Schutz nach Deutschland, so dass auch in diesem Jahr Afghanistan das drittstärkste Herkunftsland von Asylbewerber_innen ist.

Wie sich die Sicherheitslage in Afghanistan darstellt, die noch immer so viele Menschen auf die Flucht treibt, welche Chancen die afghanischen Asylsuchenden im deutschen Asylverfahren haben und welche Bedingungen die meist sehr jungen und nicht selten minderjährigen Flüchtlinge hier vorfinden, soll mit Friederike Stahlmann diskutiert werden.

 

Die Referentin
Friederike Stahlmann, Doktorandin am Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung Halle (Saale), beschäftigt sich seit 2002 schwerpunktmäßig mit Afghanistan und hat längere Zeit vor Ort gearbeitet und geforscht und arbeitet auch für britische Gerichte als Gutachterin in Asylverfahren.

Einladungsflyer hier

Die Veranstaltung wird gefördert durch:


Der Flüchtlingsrat Niedersachsen ist für seine Arbeit auf Spenden angewiesen. Unterstützen Sie uns: - Konto 4030 460 700 - GLS Gemeinschaftsbank eG - BLZ 430 609 67 - IBAN DE28 4306 0967 4030 4607 00 - BIC GENODEM1GLS - Zweck: Spende, oder werden Sie Fördermitglied im Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V.! Spenden an den Flüchtlingsrat sind steuerlich absetzbar.