Die Verschiebung der Balkanroute nach Bosnien

Lade Karte ...

Datum/Zeit
07.05.2019
19:00 - 21:00 Uhr

Veranstaltungsort
Ev. Familienbildungsstätte Lüneburg
Bei der St. Johanniskirche 3
21335 Lüneburg


Die Verschiebung der Balkanroute nach Bosnien und die Gewalt der kroatischen Grenzpolizei. Vortrag, Bilder und Diskussion
mit Sascha Schießl, Flüchtlingsrat Niedersachsen

– über die Aufnahme der Geflüchteten in Bosnien,
– die Folgen der europäischen Abschottungspolitik,
– die Gewalt der kroatischen Grenzpolizei
– und die Solidarität zwischen Geflüchteten

Sascha Schießl ist Historiker und arbeitet beim Flüchtlingsrat Niedersachsen. Im vergangenen Jahr war er mehrmals in Bosnien-Herzegovina, um die Situation entlang der Balkanroute zu dokumentieren und Geflüchtete vor Ort zu unterstützen. In seinem Vortrag berichtet er von der Aufnahme der Geflüchteten in Bosnien, die Folgen der europäischen Abschottungspolitik und insbesondere die Gewalt der kroatischen Grenzpolizei, aber auch über die Solidarität zwischen Geflüchteten.

Eine Veranstaltung organisiert vom PENG!, dem Politikreferat des AStA Lüneburg.