Zur aktuellen Situation auf Lesbos – Aktivist_innen berichten

Datum/Zeit
04.05.2021
19:30 - 22:00 Uhr


Wie ist die Situation auf Lesbos jetzt, mehr als ein halbes Jahr nach dem katastrophalen Brand im Camp Moria? Tausende Menschen harren noch immer vor Ort aus, Deutschland hat die Aufnahmen erst mal gestoppt. Was kann Mensch tun? Eine Veranstaltung mit Solinet hannover und Seebrücke Hannover
Drei Frauen aus Hannover, aktiv bei Hannover Solidarisch, waren selbst lange auf Lesbos. Sie berichten über die Situation und ihre Erfahrungen und zeigen, wie selbstorganisierte Gruppen aus geflüchteten und nicht geflüchteten Menschen gemeinsam versuchen der katastrophalen Situationen etwas entgegenzusetzten.
Dazu werden anwesend sein:
Anne Speltz, Fotografin, hat mit Refocus Media Lab Fotoworkshops mit Geflüchteten gestaltet. Sie berichtet von ihren Eindrücken, die sie durch die fotografische Arbeit und dem täglichen Kontakt zu den Menschen bekommen hat.
Kiara Weisbrod aktiv bei der No Border Kitchen (NBK) Lesbos und bei WISH (Woman in Solidarity House) erläutert die Arbeit des antirassistischen und feministischen Projekts, in dem insbesondere Frauen unterstützt werden
Oda Becker aktiv bei der NBK Lesbos und der Kampagne „You can´t evict Solidarity“ thematisiert u.a. die Situation der Asylverfahren und die Repressionen gegen die Geflüchteten, wie die willkürliche Verhaftung von 6 Jugendlichen nach dem Brand am 8. September 2020.
Dienstag, 4. Mai um 19:30 Uhr bis max. 21:00 Uhr. Zugang über Zoom (App herunterladen oder auf zoom.us auf „einem Meeting beitreten klicken), Meeting-ID: 920 6752 9073, Code: 632524.
Auf facebook unter: https://www.facebook.com/events/961861431251381

Jetzt spenden und unsere Arbeit unterstützen!