Demonstration zum 7. Jahrestag der Abschiebung von Gazale

Wie in den vergangenen Jahren haben in Hildesheim aus Anlass des 7. Jahrestages der Abschiebung von Gazale Salame wieder rund 100 Menschen für die Rückkehr von Gazale Salame mit ihren Kindern Schams und Gazi zu ihrer Familie nach Deutschland demonstriert. Die Demonstration stand unter dem Motto: Unser Grundgesetz schützt alle Familien! Holt Gazale und ihre Kinder endlich zurück nach Hildesheim! Die Redner und Rednerinnen thematisierten vor allem die massive Verletzung der Kinderrechte durch das behördliche Vorgehen und forderten das Land Niedersachsen und den Landkreis Hildesheim auf, endlich eine Lösung herbeizuführen. Für die Kirchen sprachen Superintendent Helmut Aßmann und Stadtdechant Wolfgang Voges, für die Flüchtlingsbewegung hielt Heiko Kauffmann vom Vorstand der Bundesarbeitsgemeinschaft PRO ASYL eine Rede.  Dr. Hans Jürgen Marcus vertrat als Diözesan – Caritasdirektor und Mitglied der Härtefallkommission die Wohlfahrtsverbände.

Superintendent Helmut Aßmann
Caritasdirektor Hans-Jürgen Marcus
PRO ASYL Vorstand Heiko Kauffmann
PRO ASYL Vorstand Heiko Kauffmann
Stadtdechant Wolfgang Voges

 

 

 

 

 

 

 

Nachfolgend dokumentieren wir die Redebeiträge sowie Auszüge aus Grußworten und Stellungnahmen prominenter Persönlichkeiten, die sich für die Wiedervereinigung der Familie in Deutschland einsetzen:

Rede von Superintendent Assmann und Stadtdechant Voges
Rede von Heiko Kauffmann
Rede von Caritasdirektor Marcus
Prominente Stimmen für Gazale

Bemerkenswert sind die Zeitungsberichte aus der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung sowie des Kehrwieder am Sonntag. Die Briefe und Stellungnahmen der Prominenten (siehe Aufruf) werden wir in der nächsten Zeit online stellen. Siehe auch Bericht der Süddeutschen vom 10.02.2012 sowie weitere Berichte hier

Schreibe einen Kommentar