Kirchenasyl in der Heimat des Innenministers

Kirchenasyl in der Heimat des Innenministers
Die Thomasgemeinde in Holzminden gewährt Flüchtlingsfamilie Schutz

Die evangelisch-lutherische Thomasgemeinde in Holzminden gewährt seit kurzem Bisera Kurtanovic, ihrem Ehemann Rahmann Fekovic und ihren drei gemeinsamen Kinder Merisa (11), Merdan (8) und Anes (1) Schutz vor der drohenden Abschiebung. Bis zu diesem Zeitpunkt lebte die Familie bestens integriert in Holzminden, der Heimatstadt des niedersächsischen Innenministers Uwe Schünemann.

1994 flohen Frau Kurtanovic und Herr Fekovic vor den… » Den ganzen Beitrag lesen…

Erschreckende Abschiebung ohne Vorankündigung

Brutale Abschiebung im Landkreis Wittmund: // Ausländerbehörde reißt Flüchtlingsfamilie durch Abschiebung auseinander

Mit einer erschreckenden Rücksichtslosigkeit hat der Landkreis Wittmund am 19.07.06 versucht, die seit acht Jahren im Bundesgebiet lebende Flüchtlingsfamilie Mamojan aus Wittmund nach Armenien abzuschieben. Der Zugriff der Behörden erfolgte ohne Ankündigung morgens um 5 Uhr. Dies geschah, obwohl den Behörden bekannt war, dass sowohl die Mutter als auch ihre… » Den ganzen Beitrag lesen…

Abschiebung gegen das Votum des Amtsarztes

Ahmed Saado: Abschiebung gegen das Votum des Amtsarztes? / Landkreis Göttingen will suizidkranken Flüchtling in die türkische Psychiatrie abschieben. /Niedersächsischer Flüchtlingsrat verweist auf Petition und fordert Bleiberecht. /Haftprüfungstermin morgen, am 5.7.2005, vor dem Amtsgericht.

Die Ausländerbehörde des Landkreis Göttingen will 43jährigen Vater einer libanesi-schen Flüchtlingsfamilie nach 20-jährigem Aufenthalt in Deutschland ohne seine Familie in die Türkei abschieben. Seit dem 8. Juni befindet sich Ahmed Saado in Abschiebungs-haft. Der zuständige JVA-Arzt hat zuletzt vor einigen Tagen die Suizidgefährdung… » Den ganzen Beitrag lesen…