#Wir haben Platz- geflüchtete Minderjährige aus Griechenland aufnehmen – noch vor dem Winter!

Kampagne #Wir haben Platz– geflüchtete Minderjährige aus Griechenland aufnehmen

Die Situation für geflüchtete unbegleitete Minderjährige in Griechenland ist katastrophal und widerspricht allen Regeln und Vorgaben des Kinderschutzes. Griechenland hat daher die anderen EU-Staaten um Hilfe gebeten. Derzeit leben in Griechenland mindestens 4.100 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und täglich kommen neue hinzu. Allerdings gibt es nur ca. 1.000 kinder- und jugendgerechte Unterbringungsplätze. Der Rest lebt unter katastrophalen Bedingungen auf der Straße, in Flüchtlingslagern für Erwachsene, ist in Haft oder in den Hotspots auf den griechischen Inseln. Viele sind ungeschützt vor Gewalt, leiden an mangelhafter Versorgung und erhalten kaum anderweitige Unterstützung. Daher haben sich eine Vielzahl zivilgesellschaftlicher Organisationen bereits am mehrfach an die Landes und- Bundesregierung gewendet, unbegleitete minderjährige Geflüchtete aus Griechenland aufzunehmen und ihnen so den notwendigen Schutz zukommen zu lassen.
Der Winter steht vor der Tür, die Situation der jungen Menschen in den Lagern von Griechenland verschlechtert sich rapide.

#WirHabenPlatz!

Wie kann ich unterstützen ?

Wendet euch schriftlich/öffentlich an eure Landesinnenminister und das Bundesinnenministerium

Ihr als Einzelperson, (Jugendhilfe-) Einrichtung oder Organisation könnt den vorgefertigten Musterbrief an den gekennzeichneten Stellen mit den Daten eurer Einrichtung/ Organisation befüllen und an die Landtags- oder Bundestagsabgeordneten eurer Region und Landes- und Bundesinnenministerium verschicken.

Je mehr Einrichtungen, Organisationen und Menschen teilnehmen und einen Brief verschicken, desto stärker wird der Druck auf die Bundesregierung, ein Aufnahmeprogramm für unbegleitete Minderjährige aus Griechenland umzusetzen!

Zum Musterbrief

Unterstützt und verbreitet die Petition der Seebrücke Osnabrück: „1000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus Griechenland aufnehmen“. Die Seebrück Osnabrück appelliert im Rahmen einer  Petition zur Aufnahme von UMF.

Zur Petition

 

Hintergrund:

Der niedersächsische Innenminister Pistorius reiste Ende Oktober 2019 nach Lesbos und Athen, um sich ein eigenes Bild von der Situation vor Ort zu machen. Die dortigen Verhältnisse – insbesondere für unbegleitete minderjährige Geflüchtete – schockierten ihn derart, dass er seit seiner Rückkehr für ein sofortiges Aufnahmeprogramm auf Bundes- und Landesebene einsetzt, um gerade die Minderjährigen ohne Begleitung möglichst noch vor diesem Winter sicher unterzubringen.Auch der Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (BumF e.V.) hat in Kooperation mit Equal Rights Beyond Borders einen ausführlichen Bericht über die Situation unbegleiteter Minderjähriger in Griechenland verfasst.

Der Flüchtlingsrat hat sich gemeinsam mit anderen Menschenrechtsorganisationen bereits an Politik und Öffentlichkeit gewandt:

Seehofer weist Pistorius zurück – Flüchtlingsrat fordert die sofortige Aufnahme von geflüchteten Minderjährigen aus Griechenland

Verbände nehmen Pistorius beim Wort: Geflüchtete Minderjährige aus Griechenland aufnehmen!

 

Jetzt spenden und unsere Arbeit unterstützen!