Demo gegen Abschiebung von Roma am 18. Juni

Abschiebungen nach Serbien und Mazedonien gehen weiter –
Recherchereise bestätigt die extrem schwierige Situation vieler Abgeschobener

vom Roma Center Göttingen

Am Dienstag, den 18. Juni wird es erneut eine Sammelabschiebung vom Düsseldorfer Flughafen aus geben – bereits die dritte in diesem Jahr. Bei einem Großteil der Betroffenen handelt es sich um Roma, die vor systematischer Diskriminierung und Ausgrezung aus dem ehemaligen Jugoslawien geflohen sind.

Wir werden das nicht hinnehmen, auch dieses Mal wird es wieder lautstarke Proteste gegen die unmenschliche Abschiebepraxis der Bundesrepublik Deutschland geben!

Wann? und Wo?
Dienstag, den 18.6.1013!
8:00 Uhr am “Gate F”, Düsseldorfer Flughafen. Hier zeigen wir direkt Solidarität mit den Betroffenen!
10:00 Uhr in der Halle, Terminal B, Düsseldorfer Flughafen

Kommt zahlreich und bringt eure FreundInnen mit! » Den ganzen Beitrag lesen…

Konzert Strom & Wasser und die Refugees am 12. Juni in Oldenburg

 

strom_WasserHerzliche Einladung für diesen Mitwoch, den 12.6.

Es spielen Strom und Wasser und die Refugees im Alhambra (Oldenburg) um 20 Uhr! Mehr Infos gibt es hier, ein kleiner Film zum Appetitholen bei YouTube

Der Eintritt ist für Flüchtlinge kostenlos. Also…solidarisch sein und kommen ;)

Gruß, das AntiRa-Plenum

Bonjour!

Ici un invitation pour cet mercredi, le 12. juin. Il y a les musiciens de Strom und Wasser et les Refugees dans l’Alhambra (Oldenburg) à 20 heures. Plus d’informations ici, et un petit film pour l’appetit: YouTube

L’entrée pour des refugées est gratis.

Salut, le AntiRa-Plenum

Hearing “Altersfestsetzung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen”

am 20.06.2013 um 10 –13 Uhr im Kargah, Zur Bettfedernfabrik 1, Hannover

Podium: Prof. Dr. Klaus Mohnike (Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Uniklinik Magdeburg), Dr. Winfried Eisenberg (ehem. Chefarzt Kinderklinik Herford), Juana Remus (Bundesfachverband Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge),  Bernd Waldmann-Stocker (Rechtsanwalt Göttingen)

Moderation und Input: Projekt Weitblick

In Niedersachsen ist die medizinische Altersfestsetzung übliche Praxis beim Umgang mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (UMF). Ein Großteil der UMF, die angeben sechzehn oder siebzehn Jahre alt zu sein, werden diesem Verfahren unterworfen. In der Regel wird in unserem Bundesland das Röntgen der Handwurzelkochen als Methode der Feststellung angewandt, der Landkreis Göttingen nutzt darüberhinaus mehrere medizinische Methoden.
Die wissenschaftliche Genauig- und Verifizierbarkeit der angewandten Methoden ist seit langer Zeit äußerst umstritten wie auch die Nutzung von Röntgenstrahlen und anderen medizinischen Untersuchungen zu nichtmedizinischen Zwecken
Da es in Niedersachsen häufig zu rechtlichen Auseinandersetzungen, Ausgrenzungen aus Jugendhilfesystemen, Unsicherheiten und Ungerechtigkeiten im Umgang mit den betroffenen jungen Menschen kommt, hat das Kinder- und Jugendhilfeprojekt „Weitblick“ das Hearing „Altersfestsetzung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen“organisiert. Dabei wird die Praxis der Altersfestsetzung in Niedersachsen aus rechtlicher, medizinischer und jugendhilfespezifischer Perspektive kritisch beleuchtet.

Hierzu möchten wir Sie herzlich einladen. Über eine Zusage Ihrerseits würden wir uns sehr freuen!

das Einladungsformular als pdf  Hearing

4-Länderkonferenz “Was bringt das neue europäische Asylsystem?” in Weimar

Die grüne Europaabgeordnete Ska Keller lädt am Samstag, den 01. Juni 2013 von 11 bis 18 Uhr ins Dorint-Hotel in Weimar zur einer Konferenz zum neuen europäischen Asylsystem ein. Das neue europäische Asylsystem wird noch in diesem Halbjahr auf EU-Ebene verabschiedet. Die Konferenz geht den Fragen nach:

  • Was kommt mit dem Asylpaket genau auf uns zu?
  • Mit welchen Auswirkungen auf die deutsche Asylpraxis ist zu rechnen?
  • Und wie ist das neue europäische Asylsystem politisch zu bewerten?

Beginn:  1. Juni 2013 11:00

Ende:     1. Juni 2013 18:30
Kosten:  Eintritt frei
Kategorie:
Veranstalterin: Ska Keller, MdEP
Ort:  Dorint-Hotel Weimar
Anschrift: Beethovenplatz 1/2, Weimar, 99423, Deutschland

In Workshops werden die folgenden Themen vertieft diskutiert: Unterbringung und Lebensbedingungen von Asylsuchenden, Inhaftierung, das Dublinsystem und Asylverfahren. » Den ganzen Beitrag lesen…

Veranstaltung “Schule und Bildung – Partizipation von jungen Flüchtlingen in Niedersachsen”

im Gleisdreieck, Borriesstr. 28, 30519 Hannover-Waldhausen

am Dienstag, d. 28.05.2013 von 10.00 bis 15.00 Uhr

ReferentInnen: Claudia Schanz (Kultusministerium, Referentin für interkulturelle Angelegenheiten), Monika Jütte (Rosa-Parks-Schule Hannover, Koordinatorin der Sprachlernklassen Nds.) und ein junger Flüchtling (N.N.)

In der Veranstaltung des Projekt Weitblick werden spezielle Bildungsangebote (wie Sprachlernklassen) und Bildungschancen für junge Flüchtlinge in Niedersachsen dargestellt und diskutiert.

Einladung Bildungsveranstaltung 2013

Empowerment Training in Hannover

Im Rahmen einer Veranstaltungswoche (www.projekt-ju-an.de) bietet Ju:an kostenlos ein zweitägiges Empowerment – Training für “ERWACHSENE” an , die in Deutschland Rassismus erfahren, wie z.B. Menschen mit Migrationsgeschichte, People of Color und Schwarze Menschen.

WANN: SA, 25.05.13 von 10-18 Uhr

So, 26.05.13 von 10-16 Uhr

 WO: Jugendzentrum Sahlkamp
Dornröschenweg 39

30179 Hannover

Nähre Infos können hier entnommen werden.

 

Der AK Asyl wird 30, aber ein würdevolles Bleiberecht für Roma ist immer noch nicht in Sicht!

Die AK Asyl Göttingen lädt am Mittwoch, den 15. Mai um 20 Uhr im Apex, Göttingen, zu einer Veranstaltung mit Dejan Markovic´ über die Lage vieler Roma in Südosteuropa und die Rolle Deutschlands in der EU-Roma-Politik ein.

Die Medien scheinen es längst zu wissen und so ist es auch im Allltagswissen angekommen: Roma aus Serbien und Mazedonien sind Wirtschaftsflüchtlinge. Menschenrechtsaktivist_innen aber zeichnen ein anderes Bild: andauernde und systematische Diskriminierung bestimmen ihre Erfahrungen.

Der AK Asyl hat deshalb Dejan Markovic´ aus Belgrad eingeladen. Markovic´ war von 2008 – ’09 Beauftragter der serbischen Regierung für Minderheitenangelegenheiten und 2011 Sekretär des Europäischen Roma-Jugendforums für die Region Balkan. Heute ist er Projektkoordinator im Belgrader Roma Center für musische Bildung. Er unterstützt alltäglich auch aus Deutschland abgeschobene Jugendliche. In der Praxis geschult kennt sich Markovic´ auch in der Rolle Deutschlands in Brüssel hinsichtlich der Rechte der Roma aus. Neben der aktuellen Politik bzgl. Roma in Süd-Osteuropa wollen wir insbesondere über dieses Thema an diesem Abend mit Dejan Markovic´sprechen. Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem Göttinger Bündnis Bleiberecht für Roma und der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Mitgliederversammlung am 25. Mai mit Innenminister Pistorius als Gastredner

Einladung zur Mitgliederversammlung

Liebe Mitglieder und Aktive in der Flüchtlingsarbeit,
hiermit laden wir euch / Sie herzlich zur diesjährigen Mitgliederversammlung des Flüchtlingsrats Niedersachsen e.V. ein. Sie findet statt am:

Samstag den 25. Mai 2013, 9.30 Uhr – 16.00 Uhr
im Kargah e.V., Zur Bettfedernfabrik 1, 30451 Hannover-Linden

Ablauf und Tagesordnung: » Den ganzen Beitrag lesen…

Veranstaltungsreihe “30 Jahre AK Asyl Göttingen”

Vom 26. April bis zum 31. Mai 2013 lädt der Göttinger Arbeitskreis zur Unterstützung Asylsuchender e.V. (AK Asyl) anlässlich seines 30-jährigen Bestehens zu einer Veranstaltungsreihe der besonderen Art ein. In Kooperation mit dem Göttinger Integrationsrat, der Rosa-Luxemburg-Stiftung, dem Antirassistischen Aktionsplenum sowie der Anarchosyndikalistischen Jugend (ASJ) werden Orte vom Juzi über das Apex bis zur Alte Fechthalle Orte bespielt, die das Spektrum der Mitwirkenden ansprechen und repräsentieren.

Mit der Veranstaltungsreihe läd der AK Asyl Göttingen sowohl zur Auseinandersetzung mit aktuellen Fragestellungen und Herausforderungen der antirassistischen Bewegung ein wie auch zu Rückschau, Reflexion und Perspektivengesprächen. Dazu wird es Vorträge, Filme, Diskussionsrunden geben. Die Einzelheiten entnehmen sie bitte dem

Programm der Veranstaltungsreihe

Veranstaltung zum Thema Beschäftigung und Bleiberecht

Das ESF-Bleiberechtsprojekt NetwIn2.0 lädt für den 17. April nach Hannover zu einer Fachveranstaltung unter dem Titel “Prekäre Beschäftigung und Bleiberecht – ein Beratungskonflikt? – Problemanalyse und Lösungsansätze für die Beratungsarbeit” ein. Für diese Fachveranstaltung sind noch Plätze frei. InteressentInnen können sich noch bis zum 12.04. beim Flüchtlingsrat Niedersachsen anmelden. » Den ganzen Beitrag lesen…