Beratung in Abschiebungshaft

Seit dem 01.08.2016 bietet der Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V. in der Justizvollzugsanstalt Hannover – Abteilung Langenhagen eine kostenlose und unabhängige Beratung für Abschiebungshaftgefangene an. Die Beratung findet mindestens zweimal wöchentlich statt und orientiert sich darüber hinaus am Beratungsbedarf der Inhaftierten.

Ziel der Beratung ist es, die Abschiebungshaftgefangenen umfassend über

  1. das System des Aufenthaltsrechts, der Abschiebungshaft und der dazugehörigen Verfahren,
  2. ihre Rechte und die ihnen zur Verfügung stehenden Rechtsbehelfe,
  3. ihre Bleibe – und Wiederkehrperspektiven sowie
  4. Perspektiven nach einer Abschiebung im Zielstaat zu informieren und
  5. Kontakte zu hilfreichen Kooperationspartner im In – und Ausland zu vermitteln.

Das Pilotprojekt wird unterstützt durch die niedersächsische Landesregierung und ist zunächst auf ein Jahr befristet.


Der Flüchtlingsrat Niedersachsen ist für seine Arbeit auf Spenden angewiesen. Unterstützen Sie uns: - Konto 4030 460 700 - GLS Gemeinschaftsbank eG - BLZ 430 609 67 - IBAN DE28 4306 0967 4030 4607 00 - BIC GENODEM1GLS - Zweck: Spende, oder werden Sie Fördermitglied im Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V.! Spenden an den Flüchtlingsrat sind steuerlich absetzbar.