Familie Muca

Familie Muca
Heute morgen (09.11.2006) um 03:00h unternahm die Ausländerbehörde mit Hilfe der Polizei erneut den Versuch, der Familie Mukaj habhaft zu werden, um sie abzuschieben. Hintergrund dieser Aktion, die bis zur Innenministerkonferenz der Länder (16.11.2006) bundesweit läuft, ist der Versuch der Innenminister dieser Länder, noch schnell massenhaft abzuschieben, ehe die neue Gesetzeslage greift.

Heute morgen gegen drei Uhr wurden sie aus den Betten geholt; seit Monaten schlafen sie in getrennten Wohnungen. Trotz des verzweifelten Weinens von Donaj (7 Jahre) und der versteinerten Blässe seines Bruders wurden die drei, der Vater in Handschellen, abgeführt. Mehr Informationen gibt es hier.


Der Flüchtlingsrat Niedersachsen ist für seine Arbeit auf Spenden angewiesen. Unterstützen Sie uns: - Konto 4030 460 700 - GLS Gemeinschaftsbank eG - BLZ 430 609 67 - IBAN DE28 4306 0967 4030 4607 00 - BIC GENODEM1GLS - Zweck: Spende, oder werden Sie Fördermitglied im Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V.! Spenden an den Flüchtlingsrat sind steuerlich absetzbar.