Demonstration für die Rückkehr der illegal abgeschobenen Syrerin K. und ihrer Kinder aus Lehrte

Am Samstag demonstrierten rund 150 Menschen in Hannover für die Rückkehr der am 3. Februar rechtswidrig und unter Inkaufnahme einer Familientrennung von der Region Hannover abgeschobenen Syrerin K. mit drei von vier Kindern (siehe Bericht vom 07.02.2017). Nur der Ehemann und ein 14-jähriger Sohn konnten in Deutschland bleiben.

Trotz der mittlerweile erfolgten ausdrücklichen Feststellung des Verwaltungsgerichts Hannover, dass die Abschiebung wegen einer fehlenden Abschiebungsandrohung nicht hätte erfolgen dürfen, weigert sich die Region Hannover laut Darstellung der taz bislang, eine Rückkehr der Familie nach Lehrte in die Wege zu leiten.


Der Flüchtlingsrat Niedersachsen ist für seine Arbeit auf Spenden angewiesen. Unterstützen Sie uns: - Konto 4030 460 700 - GLS Gemeinschaftsbank eG - BLZ 430 609 67 - IBAN DE28 4306 0967 4030 4607 00 - BIC GENODEM1GLS - Zweck: Spende, oder werden Sie Fördermitglied im Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V.! Spenden an den Flüchtlingsrat sind steuerlich absetzbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.