Protest gegen Kollaboration mit sudanesischem Regime

Rund 100 Menschen, vorwiegend sudanesische Flüchtlinge, haben am Sonnabend, den 7. Januar in Hannover gegen den sudanesischen Diktator Al Bashir sowie gegen die Kollaboration der Bundesregierung und der EU mit dem Regime demonstriert. Konkreter Anlass war u.a. ein Massaker an Zivilisten zu Beginn des Jahres. Am 1. Januar hatten laut Sudan Tribune Regierungstruppen in der Stadt Nertiti in Dafur wohl als Racheaktion für einen toten Soldaten neun Menschen umgebracht sowie weitere 70 verletzt.
In ihrem Flugblatt (siehe hier) prangern die sudanesischen Aktivist_innen die Zusammenarbeit mit dem vom internationalen Gerichtshof gesuchten sudanesischen Präsidenten an. Der sog. Karthoum-Prozess hat v.a. die Abwehr von afrikanischen Flüchtlingen zum Ziel.

Bericht auf HAZ online siehe hier

p1020180-kleinp1020188-klein

 


Der Flüchtlingsrat Niedersachsen ist für seine Arbeit auf Spenden angewiesen. Unterstützen Sie uns: - Konto 4030 460 700 - GLS Gemeinschaftsbank eG - BLZ 430 609 67 - IBAN DE28 4306 0967 4030 4607 00 - BIC GENODEM1GLS - Zweck: Spende, oder werden Sie Fördermitglied im Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V.! Spenden an den Flüchtlingsrat sind steuerlich absetzbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.